Pyston von Dropbox: Jit-basiertes Python bringt Multithreading und C-API

Die Python-Implementierung Pyston von Dropbox unterstützt nun viele weitere Sprachfunktionen und Bibliotheken. Zudem können das C-API und Multithreading verwendet werden. Die Pypy-Benchmarks laufen ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
Pyston von Dropbox soll Python JIT-kompilieren.
Pyston von Dropbox soll Python JIT-kompilieren. (Bild: Python.org)

Mit der Version 0.2 der Python-Implementierung Pyston hat Dropbox die Software vor allem um Sprachfunktionen erweitert und unterstützt nun mehr Standardbibliotheken, wie das Team in der Ankündigung schreibt. Die erste Veröffentlichung im April diente noch hauptsächlich dazu, die auf LLVM basierende JIT-Technik von Pyston im Kern bereitzustellen.

C-API und Multithreading

Stellenmarkt
  1. (Fach)informatiker als IT-Forensik Analyst (m/w/d) Cyber-Crime / Datenanalyse & eDiscovery
    FAST-DETECT GmbH, Unterhaching
  2. IT Application Manager (m/w/d)
    Robert Walters Germany GmbH, Ratingen
Detailsuche

Pyston 0.2 kann Anwendungen auch mit mehreren Threads ausführen und enthält Basisfunktionen des in Python vorhandenen nativen C-APIs. Letzteres ist zwar noch nicht fertiggestellt, ermöglicht aber bereits die Verwendung einiger existierender Erweiterungen durch ein erneutes Kompilieren dieser.

Sämtliche Operationen, die eine Referenzzählung betreffen, werden dabei aber abgeschaltet und die Speicherverwaltung wird durch den eigenen Garbage-Collector übernommen. Für Anwendungen mit mehreren Threads verwendet Pyston derzeit einen Global Interpreter Lock (GIL), ein experimenteller Read-Write-Lock ist aber bereits verfügbar.

Neu hinzugekommen ist zudem die Möglichkeit für Ausnahmebehandlungen im Code, wobei der Stil von C++ genutzt wird. Pyston erlaubt nun außerdem Metaklassen und versteht das Konzept der Vererbung, allerdings lassen sich Mehrfachvererbungen noch nicht umsetzen. Funktionsabschlüsse (Closures), Lambdas, Generatoren und Generatorenausdrücke können ebenfalls verwendet werden. Die Promotion genannte automatische Typenumwandlung von Longs und Ints wird ebenso unterstützt wie die komplette Handhabung von Argumenten.

Noch in Alphaphase

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Noch fehlen einige der in der Standard-Python-Implementierung vorhandenen Funktionen, allerdings können mit Pyston bereits einige der Benchmarks des Pypy-Projekts ohne Änderungen am Code ausgeführt werden. Die zeigen aber, dass Pyston noch sehr langsam ist, was das Team aber in den kommenden Monaten beheben möchte.

Pyston wird derzeit als frühe Alphaversion bezeichnet, so gebe es noch einige Crashes und auch bekannte Speicherlecks. Der Code von Pyston steht über Github zum Download bereit. An dem Projekt haben sich bisher auch einige Community-Mitglieder beteiligt, die nicht von Dropbox bezahlt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Decentralized Finance: Die Bafin würde gern Defi regulieren
    Decentralized Finance
    Die Bafin würde gern Defi regulieren

    Und das am liebsten EU-weit. 97 Prozent der gestohlenen Kryptowährungen stammen aus Defi-Transaktionen.

  3. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€, Kingston Fury DDR5-4800 32GB 195€) • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar [Werbung]
    •  /