Abo
  • Services:
Anzeige
Das Pixel-Telefon wurde gehackt.
Das Pixel-Telefon wurde gehackt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

PwnFest: Hacker bekommen 120.000 US-Dollar für Pixel-Hack

Das Pixel-Telefon wurde gehackt.
Das Pixel-Telefon wurde gehackt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Googles Android-Flagschiff Pixel wurde auf dem PwnFest in Seoul geknackt. Google zahlte eine vergleichsweise hohe Prämie aus. Es ist der zweite erfolgreiche Angriff gegen das Gerät innerhalb weniger Wochen.

Das White-Hat Team des chinesischen IT-Unternehmens Qihoo360 hat auf dem PwnFest in Seoul am vergangenen Freitag einen Angriff auf Googles neues Pixel-Smartphone demonstriert, wie The Register berichtet. Der Exploit benötigte nach dem Start 60 Sekunden, um das Gerät zu kompromittieren, die Entwicklungszeit dafür war natürlich deutlich länger.

Anzeige

Mit dem Exploit öffneten die Hacker zunächst Googles Play Store und später den Chrome-Browser, der dann eine Webseite mit dem Text "Pwned by 360 Alpha Team" anzeigte. Details zu den verwendeten Sicherheitslücken wurden bislang nicht mitgeteilt. Google soll den ausgenutzten Bug aber bereits in Chrome gepatcht haben, also scheinen keine Kernkomponenten von Android betroffen zu sein.

Vor zwei Wochen bereits gehackt

Vor zwei Wochen wurde das Pixel-Gerät von einer anderen Gruppe, dem Keen-Team, ebenfalls erfolgreich gehackt. Die auf dem Pwn2Own-Event in Japan demonstrierte Sicherheitslücke wurde noch nicht geschlossen. Sie soll den Sicherheitsforschern eine komplette Übernahme wesentlicher Telefonfunktionen ermöglicht haben.

Google belohnte die Hacker von Qihoo360 mit einem Bug-Bounty von 120.000 US-Dollar. Zero-Day-Händler zahlen in der Regel deutlich niedrigere Summen für Android-Exploits, iPhone-Exploits hingegen können mit 500.000 bis 1.000.000 US-Dollar belohnt werden. Apples eigenes Bug Bounty Programm bietet bis zu 200.000 US-Dollar Belohnung - das gilt allerdings nur für eingeladene Hacker

Das Pixel ist Googles erstes selbst entwickeltes Smartphone, auch wenn mehr HTC darin steckt, als gedacht. Das Gerät nutzt einen recht alten Kernel und den Snapdragon 821, dessen Treiber nicht in dem Mainline-Kernel vorhanden sind. Fraglich ist daher, wie lange das Pixel von Google mit Updates versorgt werden kann.


eye home zur Startseite
RaZZE 14. Nov 2016

Was redest du da für einen Blech?

RaZZE 14. Nov 2016

Deswegen ist er ja auch Autor, und kein Kernel Entwickler ;)

RicoBrassers 14. Nov 2016

Ein Exploit, der den PlayStore öffnet und danach eine Website? Klingt für mich stark...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein, Kamp-Lintfort
  2. Suzuki Deutschland GmbH, Bensheim
  3. Ratbacher GmbH, Raum Köln
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 28,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  2. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  3. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  4. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1

  5. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig

  6. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  7. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  8. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  9. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  10. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Und De Maizire....

    plutoniumsulfat | 15:23

  2. Re: Widerlegung wäre schlecht?

    chefin | 15:21

  3. Re: Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    jayrworthington | 15:20

  4. Re: Unzureichender Artikel

    oxybenzol | 15:19

  5. Re: E-Auto laden utopisch

    elf | 15:18


  1. 14:21

  2. 13:56

  3. 12:54

  4. 12:41

  5. 11:58

  6. 11:25

  7. 10:51

  8. 10:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel