• IT-Karriere:
  • Services:

Pwned Passwords: Troy Hunt bietet Passwortcheck an

Have I Been Pwned ist um einen weiteren Dienst erweitert worden - einen Passwortcheck. Aktiv genutzte Passwörter sollten der Seite aber nicht anvertraut werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Passwörter sollten gut gewählt werden - "hallo" ist keine gute Wahl.
Passwörter sollten gut gewählt werden - "hallo" ist keine gute Wahl. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der australische Sicherheitsforscher Troy Hunt bietet ab sofort auf seiner Webseite Have I Been Pwned einen Check für Passwörter an. Nutzer können ihr Wunschpasswort auf der Seite eingeben und überprüfen, ob die Zeichenfolge bereits bei einem der großen Datenlecks wie etwa bei Dropbox oder LinkedIn verwendet wurde. Hunt weist darauf hin, dass Nutzer keine derzeit aktiv genutzten Passwörter an eine andere Seite senden sollten - auch nicht an seine.

Stellenmarkt
  1. Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin

Hunt hat in den vergangenen Jahren rund 300 Millionen veröffentliche Login-Daten gesammelt. Nutzer können ihre E-Mail-Adresse eingeben. um zu überprüfen, ob ihre Accounts von einem Hack oder einer schlampigen Konfiguration betroffen sind. Die Abfrage bei Pwned Passwords weist bei einer negativen Antwort darauf hin, dass es sich bei dem eingegebenen Passwort nicht notwendigerweise um ein gutes und sicheres Passwort handeln müsse - sondern nur, dass es in keinem Datensatz auf der Seite auftaucht.

Hunt betreibt eine der größten Datenbanken für geleakte Passwörter

Nutzer sollten Passwörter nach Möglichkeit nicht mehrfach verwenden. Bei vielen Accounts bietet sich der Einsatz eines Passwortmanagers mit zufallsgenerierten Zeichenfolgen an - leider haben einige Dienste aber künstliche Beschränkungen oder lassen es nicht zu, Passwörter in das Eingabefeld zu kopieren. Der beste Schutz gegen geleakte Passwörter ist die Verwendung von Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Um Richtlinien für sichere Passwörter gibt es immer wieder Auseinandersetzungen. Lange wurde empfohlen, Passwörter regelmäßig zu ändern - was bei den meisten Nutzern aber eher zur Verwendung von unsicheren, serialisierten Passwörtern führt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SzSch 25. Sep 2017

Sollten diese (starken) Passwörter Zeiten und Diensten zuzuordnen sein, kann man durch...

Xiut 10. Aug 2017

Em... Woher ich diese Informationen habe? Ich habe einfach nicht nur bloß den Artikel...

Niaxa 07. Aug 2017

Was Sofries eben auch getan hat. Ich lese da nix was an eine Aufforderung erinnert. Aber...

Fritz-Box 05. Aug 2017

Gescriptet lässt sich das doch relativ komfortabel durchsuchen, man muss ja nicht die...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

    •  /