Purism: Neuer Librem Mini mit Comet Lake

Der Minirechner des Linux-PC-Herstellers Purism ist leistungsfähiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Kleine von Purism
Der Kleine von Purism (Bild: Librem)

Anfang des Jahres hatte Purism einen NUC-artigen Mini-PC unter dem Namen Librem Mini vorgestellt - nun erhält er einen Refresh. Viel ändert der für Linux-Hardware mit möglichst weitgehend freier Software bekannte Hersteller Purism jedoch nicht. Dafür bietet der Rechner die Purism-typischen Sicherheitsfunktionen.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager IT-Compliance (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. SAP-ABAP-Entwickler (m/w/d) SAP PP und PP/DS (APO) - Produktionsplanung und Supply Chain
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Äußerlich hat sich der Mini nicht verändert, den Takt gibt nun ein Intel Core i7-10510U (Comet Lake U) mit vier Kernen an. Der Prozessor ist auf 15 Watt Leistungsbudget ausgelegt und taktet mit 1,8 GHz, im Turbo sogar bis zu 4,9 GHz. Die erste Version des Librem Mini, die im März angekündigt wurde, enthielt noch Intels Core i7-8565U (Whiskey Lake U).

Der Mini wiegt 1 kg. Auf einer Fläche von 128 x 128 mm und einer Höhe von 38 mm stehen eine USB-C-Buchse (3.2 Gen2) sowie vier USB 3.2 Gen1 (USB-A) und zwei USB 2.0 (USB-A) bereit. Dazu kommen ein Gigabit-LAN-Port und ein Stromanschluss sowie eine 3,5-mm-Klinkenbuchse für die Audioausgabe. Die integrierte Intel-Grafik UHD 620 ermöglicht eine Videoausgabe mit einer 4K-Auflösung bei 60 Hz über HDMI 2.0 oder Displayport 1.2. Die Grafikeinheit bietet außerdem eine native Hardwarebeschleunigung für 4K-Videos in H.265 oder VP9. Die zwei RAM-Slots unterstützen bis zu 64 GByte DDR4-Arbeitsspeicher.

Standardmäßig wird der Rechner mit der freien Firmware Coreboot ausgeliefert. Gegen Aufpreis kann diese um Pureboot und den Librem Key erweitert werden, mit denen der Bootvorgang bis hin zur verschlüsselten Linux-Partition überprüft und verifiziert werden kann. Als Betriebssystem kommt das hauseigene PureOS zum Einsatz, das auf Debian basiert. Bei Bedarf kann dieses durch andere Linux-Distributionen ersetzt werden. Auch der Preis des Librem Mini hat sich nicht geändert, er startet bei rund 700 US-Dollar. Das Gerät kann im Purism Shop bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
    Rocket 1
    3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

    Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
    Von Elias Dinter

  3. Minibook X: Chuwi packt 12 GByte Arbeitsspeicher in 550-Euro-Notebook
    Minibook X
    Chuwi packt 12 GByte Arbeitsspeicher in 550-Euro-Notebook

    Das Chuwi Minibook X ist wohl eines der günstigsten Notebooks mit 12 GByte Arbeitsspeicher auf dem Markt. Es ist zudem kompakt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /