Purism Librem 13 im Test: Freiheit hat ihren Preis

Hochwertige Laptops mit vorinstalliertem Linux, die sich auch für Entwickler eignen, gibt es nur wenige am Markt. Das Purism Librem 13 bietet das und zusätzlich ein zurzeit unerreichtes Höchstmaß an freier Software. Nutzer müssen dafür aber an anderen Stellen einige Abstriche machen.

Ein Test von und veröffentlicht am
Mit dem Librem 13 draußen arbeiten geht leider nur bei Schlechtwetter.
Mit dem Librem 13 draußen arbeiten geht leider nur bei Schlechtwetter. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das perfekte Arbeitsnotebook für den Linux-Nutzer zu finden, ist heutzutage nicht leicht. Mal ist die Tastatur schlecht verarbeitet, mal fehlen wichtige Anschlüsse oder die Treiber sind einfach nicht mit der eigenen Distribution kompatibel. Aus diesem Grund benutzt einer unserer Redakteure noch immer ein mittlerweile vier Jahre altes Sony-Vaio-Pro-Notebook. Das Problem: Ein würdiger Nachfolger sollte für ihn niemals kommen, auch nicht von einem anderen Hersteller.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /