Abo
  • Services:

Purism: Entwicklerboard des Librem 5 wird verteilt

Nach einigen Monaten Verzögerung werden die Entwicklerboards des freien Linux-Smartphones Librem 5 verteilt. Um den Zeitplan für das Smartphone noch halten zu können, braucht es wohl die Hilfe der Community.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwicklerplatine des Librem 5 ist endlich fertig.
Die Entwicklerplatine des Librem 5 ist endlich fertig. (Bild: Purism/CC-BY-SA 4.0)

Nur wenige Wochen nach den ersten erfolgreichen Herstellungsversuchen der Prototypen werden nun die Entwicklerboards des freien Linux-Smartphones Librem 5 durch Hersteller Purism verteilt. Die hauseigenen Entwickler bekommen damit ein Hardware-Upgrade von dem bisher genutzten generischen Entwickler-Kit für das SoC i.MX 6 auf die Technik, die letztlich auch in dem fertigen Librem 5 stecken soll. Herzstück der Boards ist das SoC i.MX8.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. BWI GmbH, Bonn

Ursprünglich wollte Purism die Entwicklerboards bereits im Juni dieses Jahres verteilen. Diesen Termin konnte das Team aber nicht halten und musste den Zeitpunkt der Verteilung immer wieder verschieben. Als Grund dafür hatte das Team vor allem Probleme mit der Hardware-Dokumentation angegeben, die das Erstellen eines Schaltplans und damit des Board-Layouts erschwerten. Zuletzt sorgten einige Großwetterereignisse für weitere Verzögerungen.

Mit Hilfe der Entwicklerboards will das Team von Purism die Erstellung des Librem 5 nun endgültig in ein Entwicklungsmodell überführen, das von der Community getragen und vorangetrieben wird. So sei immer noch einiges an Arbeit notwendig, um die nun verfügbaren Boards wirklich voll funktionstüchtig zu machen, heißt es in der Ankündigung. Zwar sei das Team stolz auf das bisher Erreichte, der noch zu absolvierende Weg sei aber "lang und beschwerlich".

Das liegt vor allem daran, dass das Librem 5 schon in vier Monaten an die Käufer verteilt werden soll. Dieser Termin ist dem Vernehmen nach wohl nur durch die Hilfe der Community noch zu halten. Zur Koordination und Unterstützung der Entwicklung soll ein Chatkanal via Matrix für die neuen Besitzer der Entwicklerboards eingerichtet werden. Interessierte, die das Entwicklerboard nicht bekommen, können sich aber ebenso an Purism wenden, um an diesem Chat teilzunehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,99€ (versandkostenfrei)

hG0815 20. Dez 2018

Natürlich wäre es toll das Ding schon gestern gehabt zu haben. Allerdings sind doch...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /