Keine Verschlüsselung geplant

Momentan fristen die Access Points in grauen Verteilerkästen auf dem Gehweg ihr Dasein. Sie bieten Verbindungen nach 802.11 a/b/g/n an, decken also auch den Frequenzbereich von 5 GHz ab. Verbindungsprobleme hatten wir nicht, wenn einer von sechs von uns getesteten Hotspots in der Nähe war.

Stellenmarkt
  1. Senior (Lead) QA Engineer
    BAADER, Lübeck, Hamburg
  2. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
Detailsuche

Verschlüsselt ist die Verbindung freilich nicht. Und auch das sei nicht geplant, bestätigt uns Kabel Deutschland. Ihre eigenen Webseiten werden per HTTPS übertragen. Wer also das offene WLAN nutzt, sollte darauf achten, keine Passwörter oder Kontodaten über unverschlüsselte Kanäle zu versenden. Das rät auch Kabel Deutschland und verweist auf die Webseite hotspot.kabeldeutschland.de/security.html, auf der es Tipps für das sichere Surfen gibt. Letztendlich ist der Nutzer aber selbst für die Sicherheit verantwortlich.

Bei Störerhaftung tritt Kabel Deutschland als ISP ein

Wird ein Hotspot erkannt und verbindet sich ein Anwender, wird zunächst eine Webseite per HTTPS geöffnet. Dort müssen zunächst die Nutzungsbedingungen akzeptiert werden. Sie weisen den Anwender darauf hin, dass er die gegenwärtigen Gesetze zur Störerhaftung einhalten muss und nicht gegen das Urhebergesetz verstoßen darf.

"Sollte es zu Urheberrechtsverletzungen kommen, tritt Kabel Deutschland als Internet Service Provider (ISP) für die Hotspot-Partner ein", sagte Kabel Deutschland Golem.de. Außerdem unterstützt der Kabelbetreiber "politische Initiativen für mehr Rechtssicherheit und Haftungsbeschränkungen für WLAN-Betreiber."

30 Minuten täglich

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachdem der Anwender die Nutzungsbedingungen akzeptiert und auf die Start-Schaltfläche geklickt hat, kann er 30 Minuten täglich kostenlos surfen. Danach wird die Verbindung gekappt. Erst um Mitternacht kann die Verbindung wieder hergestellt werden. Die verbleibenden Minuten werden auf der Webseite angezeigt, die der Anwender nicht schließen soll, solange er online ist.

Auf einem Android-Smartphone konnten wir beispielsweise E-Mails abrufen, auch wenn wir die Webseite in den Hintergrund verbannten. Wer mehrere Geräte dabei hat, kann auf jedem 30 Minuten lang kostenlos ins Internet. Kunden beim Kabelnetzbetreiber können sich über dessen Kundenportal anmelden und ganztägig kostenlos surfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Public Wifi Berlin: Freies WLAN nur für draußenHotspot-Suche mit iPhone-App 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Atalanttore 03. Nov 2012

kein Text

__destruct() 26. Okt 2012

Irgendwann würden die Router-Hersteller wieder dazu übergehen, ihre Geräte ohne...

blackout23 26. Okt 2012

Mit großen populären Torrents (legale natürlich z.B. Linux Distros) geht es ganz gut...

fuzzy 25. Okt 2012

Ich will euch ja nicht zu nahe treten, aber das Galaxy Nexus hat nichtmal die nötige...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /