Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom und Huawei im Kaisersaal der Residenz von Bayern
Telekom und Huawei im Kaisersaal der Residenz von Bayern (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Public Cloud: Telekom und Huawei bieten Cloud-Service in China an

Telekom und Huawei im Kaisersaal der Residenz von Bayern
Telekom und Huawei im Kaisersaal der Residenz von Bayern (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Telekom weitet ihr Public-Cloud-Angebot auf China aus. Partner des Konkurrenzprodukts zu Amazon und Google ist wieder Huawei.

Anzeige

Die Deutsche Telekom weitet ihr Public-Cloud-Angebot auf den chinesischen Markt aus. Auf dem Huawei Cloud Congress in Schanghai wird die Telekom in dieser Woche ihren Infrastrukturdienst dafür vorstellen, gab der Konzern am 14. September 2015 bekannt. Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei liefert die Hardware und die Telekom den Betrieb im deutschen Rechenzentrum.

Derzeit testen erste deutsche Kunden das Angebot. Zur Cebit 2016 soll der Cloud-Dienst marktreif sein.

Telekom und Huawei hatten ihr Public-Cloud-Angebot für Deutschland im Juni 2015 angekündigt. Der Dienst soll preislich unter denen der Konkurrenten Amazon und Google liegen. Ferri Abolhassan, Geschäftsführer IT-Division bei T Systems, erklärte: "Wir wollen die Führung bei der Cloud." Ohne die Partnerschaft mit Huawei sei das nicht möglich.

Gemeinsam arbeiten beide Unternehmen zudem an der Forschung und Entwicklung neuer Cloud-Lösungen.

Die digitale Seidenstraße ist eine Initiative der chinesischen Cyberspace-Behörde. Sie wolle Unternehmen entlang der Seidenstraße an der Digitalisierung teilhaben lassen und die Handelsbeziehungen zwischen China und Europa stärken.

Das Angebot richtet sich an chinesische Unternehmen, die bereits in Europa geschäftliche aktiv sind. Huawei besitzt für den Cloud-Betrieb in China bereits mehrere staatliche Zertifizierungen, war aus dem Unternehmen zu erfahren.

Telekom-Sprecher Frank Leibiger sagte Golem.de auf Nachfrage zu chinesischen Zensurbestimmungen: "Die Telekom betreibt den Cloud-Service in ihren deutschen Rechenzentren. Die Kundenbeziehung läuft über die Telekom. Es gelten also die deutschen AGB und Regularien für Datenschutz und Datensicherheit."


eye home zur Startseite
zu Gast 15. Sep 2015

*staun* so lang ist doch der Artikel nicht.......



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Weiss Umwelttechnik GmbH, Reiskirchen (Ldkr. Gießen)
  3. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  4. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,00€ zzgl. 5€ Versand (USK 18)
  2. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24...

Folgen Sie uns
       


  1. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  2. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  3. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  4. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  5. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  6. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  7. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  8. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  9. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  10. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Private geben sich selbst Todesstoß

    kaputt | 12:51

  2. Re: Er wehrt sich gegen 2 von 6?

    PlonkPlonk | 12:50

  3. Re: Top stabile Server Distro

    Teebecher | 12:47

  4. Re: NextCloud

    User01 | 12:45

  5. Re: was hat google in letzter zeit weiter erreicht?

    sp1derclaw | 12:41


  1. 12:21

  2. 15:07

  3. 14:32

  4. 13:35

  5. 12:56

  6. 12:15

  7. 09:01

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel