PUBG im Test: Es gibt Hühnchen im Kreis!

Die PC-Version von Playerunknown's Battlegrounds ist offiziell fertig. Verglichen mit dem Early Access hat sich viel vebessert - gerade taktisch sowie bei der Performance. Wie immer gilt: Es kann nur einen geben. Und der kriegt das Chicken.

Ein Test von veröffentlicht am
Playerunknown's Battlegrounds
Playerunknown's Battlegrounds (Bild: PUBG Corp)

Man nehme eine 64 Quadratkilometer große Insel, werfe 100 Kämpfer per Fallschirm darüber ab, lasse sie Waffen sammeln und sich in einem immer enger zusammenziehenden Kreis bekriegen, bis nur noch einer übrig bleibt, der ein Chicken Dinner gewinnt: So vermeintlich banal ist das Gameplay des erfolgreichsten PC-Spiels des Jahres. Doch in Playerunknown's Battlegrounds, kurz PUBG, steckt weit mehr, als diese simple Zusammenfassung suggeriert. Es ist eine der Adrenalin-geladensten sowie zugleich frustrierendsten Erfahrungen, die man alleine und im Team erleben kann.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


    •  /