Abo
  • IT-Karriere:

Pubg: Entwicklerstudio Bluehole stellt Wüstenkarte Miramar vor

Ziemlich genau das Gegenteil der bislang einzigen Map für Playerunknown's Battlegrounds soll die Wüstenkarte Miramar werden. Jetzt hat der Entwickler Bluehole die Städte und andere wichtige Stellen im Detail vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Hafenanlagen in der Wüstenkarte von Pubg.
Die Hafenanlagen in der Wüstenkarte von Pubg. (Bild: Bluehole)

Die größte Stadt auf der neuen Wüstenkarte Miramar für Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) heißt Los Leones. Ausrüstung finden Spieler in den längst verlassenen Einkaufszentren, während sich die vielen halbfertigen Hochhäuser für Scharfschützen eignen. Das hat das Entwicklerstudio Bluehole in seinem Blog auf Steam bekanntgegeben und bei der Gelegenheit auch andere wichtige Stellen der neuen Map präsentiert.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München

Die soll mit ihren weitläufigen Wüstengebieten und engen Canyons nach Angaben der Entwickler bewusst das Gegenteil der Mittelmeerinsel Erangel sein. Dennoch finden sich dort auch ein paar nicht ganz so ausgetrocknete Orte - etwa die kleine, nur über eine Brücke erreichbare Insel Valle de Mar im Süden, in der es unter anderem Hafenanlagen gibt.

Laut Bluehole sollen Spieler die neue Insel kurz vor dem Update von Playerunknown's Battlegrounds in einer letzten Testrunde ausprobieren können. Wann es konkret soweit sein soll, sagen die Entwickler allerdings bislang nicht. Eigentlich war mit einer Veröffentlichung der finalen Version noch vor Ende 2017 gerechnet worden.

Pubg stürmt demnächst auf die Xbox One

Zuvor steht noch eine andere Veröffentlichung an: Am 12. Dezember 2017 soll das Actionspiel für die Xbox One auf den Markt kommen. Ob und vor allem wann eine Umsetzung für die Playstation 4 erscheint, ist derzeit unklar.

In Playerunknown's Battlegrounds geht es darum, als einer von bis zu 100 Spielern auf einer Insel gegen alle anderen Teilnehmer ums Überleben zu kämpfen. Den Startpunkt wählen die Spieler, indem sie aus einem Flugzeug abspringen und mit dem Fallschirm zum gewünschten Zielgebiet gleiten.

Anschließend müssen sie möglichst schnell Waffen und Ausrüstung finden und so viele Gegner wie möglich ausschalten. Wer am Ende noch am Leben ist, hat gewonnen. Der im Frühjahr 2017 im Early Access veröffentlichte Titel hat Ende Oktober 2017 die Schwelle von 20 Millionen Spielern überschritten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 529,00€
  4. 72,99€ (Release am 19. September)

sTy2k 08. Dez 2017

Zu 1). Das ist aber wirklich so. Am Anfang ist der Schaden noch geringer, sobald die...

superdachs 07. Dez 2017

Das klingt ja tatsächlich erstmal gar nicht so schlecht. Werd ich wohl mal ausprobieren.

Jolla 07. Dez 2017

Ich würde auch sagen, dass die Verteilung sehr zufällig ist. Und ich kann mich nicht...

Birg3r 07. Dez 2017

Ich muss auch sagen, ich habe mir den geschlossenen Thread durchgelesen und war beruhigt...

sfe (Golem.de) 06. Dez 2017

Bevor der Thread noch weiter abrutscht wird er geschlossen. Sebastian Fels (golem.de)


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /