Abo
  • Services:

Pubg: Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

Spieler müssen sich bei Playerunknown's Battlegrounds auf eine kleine Änderung mit großen Folgen einstellen: Per Update soll die blaue Zone künftig sehr viel mehr Schaden anrichten. Damit werden einige Taktiken hinfällig.

Artikel veröffentlicht am ,
Die blaue Zone in Pubg wird gefährlicher.
Die blaue Zone in Pubg wird gefährlicher. (Bild: Bluehole Inc.)

Bluehole, das Entwicklerstudio hinter Playerunknown's Battlegrounds (Pubg), kündigt auf Steam ein Update an, durch das die blaue Zone in dem Actionspiel spürbar größeren Schaden anrichtet. Das bedeutet unter anderem, dass die weit verbreitete Taktik, erst so spät wie möglich in das immer kleiner werdende sichere Kerngebiet zu springen, in der momentanen Form wohl nicht mehr funktioniert.

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte

Mit der Änderung dürften die Entwickler dem Wunsch vieler Spieler folgen. Bluehole schreibt ausdrücklich, dass man mehr Kämpfe innerhalb der Hauptzone wolle. Die Absicht sei, dass es in der mittleren und späten Phase der Partien weniger aus der blauen Zone heranstürmende Teilnehmer gibt. Diese Änderung dürfte in der Praxis recht große Auswirkungen haben - es wird spannend sein zu sehen, welche neuen Taktiken sich die Spieler einfallen lassen. Einen konkreten Termin nennt das Studio noch nicht, aber im Normalfall dürfte das Update bis zum Ende der Woche online gehen.

Pubg für Xbox One soll noch 2017 kommen

Weltweit gibt es momentan rund 16,5 Millionen registrierte Spieler von Playerunknown's Battlegrounds. Das Programm befindet sich noch in der Early-Access-Phase und ist nur für Windows-PC erhältlich. Eine Version für die Xbox One soll vor Jahresende 2017 erscheinen, eine Umsetzung für die Playstation 4 wurde noch gar nicht offiziell vorgestellt und dürfte lange auf sich warten lassen.

In Pubg geht es darum, als einer von bis zu 100 Spielern auf einer Insel gegen alle anderen Teilnehmer um sein Überleben zu kämpfen. Den Startpunkt wählen die Spieler, indem sie aus einem Flugzeug abspringen und mit dem Fallschirm zum gewünschten Zielgebiet gleiten. Anschließend müssen sie möglichst schnell Waffen und Ausrüstung finden, so viele Gegner wie möglich ausschalten und eben auch aufpassen, nicht zu lange in der blauen Zone zu bleiben. Wer am Ende noch am Leben ist, hat gewonnen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

neocron 25. Okt 2017

passiert es genau so ... doch natuerlich haben sie ... wie kommst du auf diesen Quatsch?

neocron 25. Okt 2017

Entweder du verstehst das Spiel nicht, oder die zwei Woerter ... Es ist ein Zufaelliges...

Dwalinn 24. Okt 2017

Also zumindest im "Pro" bereich sind wohl sehr viele leute ehemalige CS Go Spieler


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /