Psychologie: Rot soll im Winter die Reichweite von E-Autos steigern

Farben beeinflussen Stimmungen und offenbar auch das Temperaturempfinden. Diese Erkenntnis könnte laut Ford genutzt werden, um die Reichweite von Elektroautos zu steigern.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Bei rotem Licht fühlen sich viele Menschen wärmer.
Bei rotem Licht fühlen sich viele Menschen wärmer. (Bild: Ford)

Ford untersucht, ob die farbliche Beleuchtung des Fahrzeuginnenraums die Insassen dazu bringen könnte, die Umgebungstemperatur als wärmer oder kälter zu empfinden, als sie ist. Die Idee: Wird die Temperatur verfälscht, drehen die Insassen die Klimaanlage nicht so stark auf. Das könnte die Reichweite künftiger Elektroautos steigern.

Stellenmarkt
  1. Master Data Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, Oldenburg
  2. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Im neuen Elektrokleinbus Transit Smart Energy Concept verwendet Ford die Interieurbeleuchtung, damit sich die Fahrgäste mit roten Lichtern wärmer oder mit blauen Lichtern kühler fühlen.

Untersuchungen des National Renewable Energy Laboratory in den USA zeigen laut Ford, dass der Einsatz der Klimaanlage in einem Elektrofahrzeug die Reichweite um bis zu 50 Prozent reduzieren könne.

"Unser Umgang mit Farbe kann unsere Stimmung in vielerlei Hinsicht verändern. Hier geht es einfach darum, eine rote Umgebungsbeleuchtung im Auto zu verwenden, damit sich die Menschen wärmer und blaue Umgebungsbeleuchtung einzusetzen, damit sich die Menschen kühler fühlen", sagte Lioba Müller, Ingenieurin im Beleuchtungsteam bei Ford Europe.

Golem Karrierewelt
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    15./16.12.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Ergebnis ist beeindruckend: In dem Zehnsitzer-Konzeptfahrzeug wurden die Fahrgäste in einer Klimakammer einem Wintertag mit 0 Grad Celsius und einem Sommertag mit 38 Grad Celsius ausgesetzt. Anschließend sollten sie ihr Temperaturgefühl bewerten. In beiden Fällen führte die Umgebungsbeleuchtung zu einer Reduzierung des Stromverbrauchs des Klimasystems - um 3,3 Prozent für die Kühlung und um 2,5 Prozent für die Heizung.

Ford kündigt an, eine vollelektrische Version seines Transit-Vans für Europa zu entwickeln, die 2021 in Serie gehen solle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 12. Dez 2019

Wie die (angebliche) Quelle im Artikel mit den 50% ist auch diese Studie vom National...

Oktavian 11. Dez 2019

Als Besucher solcher Häuser nicht. Das ist Reibungshitze, die muss man wieder abziehen...

trinkhorn 11. Dez 2019

Nachts ist das Licht Magenta-Farbend, da zum roten auch noch blaues Licht hinzugefügt...

Shuro 11. Dez 2019

Nicht umsonst heißt es bei den Orkz "Da red wunz go fasta!"



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entlassungen bei Tech-Unternehmen
Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann

Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Wie Island seinen Ökostrom doppelt verkauft
    Erneuerbare Energien
    Wie Island seinen Ökostrom doppelt verkauft

    Ein europäisches System zum Handel mit Strom ermöglicht fragwürdige Geschäfte, bei denen derselbe Ökostrom mehrfach angerechnet wird.
    Eine Recherche von Hanno Böck

  2. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Projekt Highland: Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen
    Projekt Highland
    Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen

    Tesla will offenbar das Innere und Äußere des Model 3 überarbeiten. 2023 könnte das neue Modell erscheinen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Cyber Week • LG OLED TVs (2022) über 50% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /