• IT-Karriere:
  • Services:

PSD2: Targobank verlängert iTAN-Verfahren bis Ende Oktober 2019

Eigentlich wollte die Targobank schon Ende Juli 2019 das TAN-Verfahren abschalten. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei den PhotoTAN-Geräten ging das aber nicht. Jetzt teilt die Bank ihren Kunden mit: Es wird noch über die PSD2-Datumsgrenze hinweg dauern.

Artikel veröffentlicht am ,
Das TAN-Verfahren wird erst einmal auf die lange Bank geschoben. (Symbolbild)
Das TAN-Verfahren wird erst einmal auf die lange Bank geschoben. (Symbolbild) (Bild: Helene Valenzuela/AFP/Getty Images)

Laut einer elektronischen Mitteilung per Online-Banking, die Golem.de vorliegt, muss die Targobank erst einmal weiter auf das TAN-Verfahren setzen, sofern die Kunden nicht am SMS-TAN- oder EasyTAN-Verfahren (App-TAN) teilnehmen wollen. Hintergrund sind anhaltende Lieferschwierigkeiten bei den PhotoTAN-Geräten. Deswegen hat die Targobank bereits schon einmal die Nutzung des TAN-Verfahrens verlängert. Eigentlich sollte Ende Juli 2019 Schluss sein.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Bad Kreuznach

Die Targobank gewährt Nutzern, die ein kostenpflichtiges PhotoTAN-Gerät vorbestellt haben, nun eine weitere Fristverlängerung und setzt damit die Umsetzung der Zahlungsdiensterichtlinie 2 (PSD2) vorerst aus. Das TAN-Verfahren für alle Banken sollte nur noch bis zum 14. September 2019 uneingeschränkt zugelassen bleiben. Die Targobank verlängert dies bis zur Lieferung des PhotoTAN-Geräts oder maximal den 31. Oktober 2019, je nachdem, was früher eintritt.

Die Lieferung der Geräte erwartet die Targobank laut der vorliegenden E-Mail bei uns für den Anfang des Oktobers. Die Bank empfiehlt den Kunden trotzdem, nicht auf den Termin zu warten, sondern in der Zwischenzeit auf EasyTAN oder SMS-TAN umzustellen. Über die App versucht die Bank besonders deutlich, die Kunden zu überzeugen. Mitunter wird der Zugang zum Online-Banking durch eine nicht wegklickbare Aufforderung, sich für EasyTAN zu registrieren, blockiert. Es reicht dann aber, die App einfach nochmal zu starten. Über die Webseite verwendet die Targobank so eine Methode nicht.

Zum 14. September 2019 war die Einführung der Zahlungsdiensterichtlinie 2 vorgesehen, die sich aber nicht nur bei der Targobank verzögert, zumal bei der Targobank ja zumindest Alternativen zur TAN existieren und funktionieren. Die Bank ist hier kulant. Der Online-Handel ist hingegen so sehr in Schwierigkeiten mit der Umsetzung, dass die Bundesanstalt für Finanzaufsicht Bafin Teile der Umsetzung bis auf weiteres ausgesetzt hat. Auch andere nationale Bankenaufsichten in Europa gewähren einen Aufschub.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-5%) 9,49€
  3. 29,32€ (PS4), 29,99€ (Xbox One)

Racer 22. Sep 2019

Die N26 hat begrenzte Geldabhebungen. Danach muss man zahlen. Finde ich fair gelöst.

Toni32 09. Sep 2019

So, dann kommt das neue Verfahren also 6 Wochen später Und dafür einen Thread bei Golem...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
    •  /