Abo
  • IT-Karriere:

PSD2: Kritik an fixem Termin für neue EU-Zahlungsrichtlinie

Die neue Zahlungsdiensterichtlinie soll eigentlich ausnahmslos zum 14. September 2019 umgesetzt werden. Doch mittlerweile regt sich Widerstand in der Branche, die nicht schnell genug mit den verbundenen Umstellungen vorankommt.

Artikel veröffentlicht am ,
TAN-Listen könnten vielleicht doch noch etwas länger bestehen bleiben.
TAN-Listen könnten vielleicht doch noch etwas länger bestehen bleiben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wie das Handelsblatt berichtet, fordert der europäische Handelsverband Euro Commerce eine Übergangsfrist für die Umsetzung der neuen EU-Zahlungsdiensterichtlinie. Diese Payment Service Directive 2, kurz PSD2, bereitet einigen Instituten in der Bankenbranche offenbar Probleme, rechtzeitig die neuen Vorgaben umzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln
  2. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)

In einem Brief an die Europäische Bankenaufsicht, den die Euro Commerce verfasst und der dem Handelsblatt vorliegt, wird verlangt, dass eine schrittweise Durchsetzung der PSD2 ermöglicht wird. Euro Commerce befürchtet, dass nicht alle Teilnehmer rechtzeitig fertig werden. In Folge dessen könnte es zu Störungen im Bankensystem kommen. Schlimmstenfalls können Verbraucher nicht wie gewohnt zahlen, schreibt das Handelsblatt. Vor allem das Vorweihnachtsgeschäft ist bedroht.

Teilweise ist noch unklar, wie die Richtlinie umgesetzt werden soll. Paypal und Paydirekt konnten dem Handelsblatt zur notwendigen starken Kundenauthentifizierung keine Informationen nennen. Dafür ist die Einführung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung notwendig.

Die wohl bekannteste Änderung durch die Umsetzung der PSD2 ist die weitgehende Abschaffung der alten TAN-Zettel. Nur in wenigen Ausnahmen dürfen die TAN-Listen weiter verwendet werden. Dazu gehören etwa Aktiengeschäfte. Wir haben uns diesem Thema ausführlich in dem Artikel 'In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit' im April gewidmet. Viele Banken bieten nicht die sichersten Methoden an. Manche setzen trotz Sicherheitsbedenken noch immer auf SMS-TAN oder verwenden eine festgelegte TAN in einer App.

PSD2 beinhaltet allerdings nicht nur die Abschaffung der TAN-Listen. Über andere, teils schon umgesetzte Änderungen informiert ein weiterer Artikel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. (-20%) 23,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

Ykandor 14. Jun 2019 / Themenstart

066

Frostwind 13. Jun 2019 / Themenstart

Oder gilt das nur für Banken und nicht für Wallets?

Moridin 13. Jun 2019 / Themenstart

Oder müssen solche Dienste zukünftig auch jede Transaktion per 2FA authentisieren? Das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /