Abo
  • Services:
Anzeige
M.2-SSD mit Phisons PS5008-E8
M.2-SSD mit Phisons PS5008-E8 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

PS5008-E8(T): Phisons 3x2-Controller ermöglicht günstige NVMe-SSDs

M.2-SSD mit Phisons PS5008-E8
M.2-SSD mit Phisons PS5008-E8 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Zwei PCIe-Lanes plus NVMe-Protokoll: SSDs mit Phisons neuem Controller sollen genauso viel kosten wie langsamere Sata-Modelle. Obendrein gibt es noch eine Variante ohne DRAM-Cache.

Phison hat einen neuen Controller für SSDs vorgestellt, der in zwei Varianten erscheint: als PS5008-E8 und als PS5008-E8T. Hinter dem kryptischen Namen verbirgt sich ein Controller, der für günstige Flash-Drives gedacht ist, die ähnlich teuer sind wie Sata-Modelle, aber viel flotter. Beim PS5008-E8(T) handelt es sich um einen Gen3x2-Controller, er nutzt ergo zwei PCIe-3.0-Lanes.

Anzeige
  • M.2-SSD mit Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • BGA-SSD mit Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Daten des Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
M.2-SSD mit Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Der PS5008-E8(T) verfügt über vier Speicherkanäle und kann damit bis zu 32 Chips ansprechen. Er unterstützt planaren 15/16-nm sowie 3D-NAND-Flash, ist also zu aktuellen Speicherbausteinen kompatibel. Die notwendige Fehlerkorrektur ist obligatorisch, die vorhandene AES-Verschlüsselung hebt den Phison jedoch positiv von manch anderem günstigen Controller ab. Gefertigt wird der PS5008-E8(T) im 40-nm-Verfahren bei UMC, was den niedrigen Preis erklären dürfte, da dieser Prozess schon lange verfügbar ist.

Statt auf das AHCI setzt der PS5008-E8(T) auf das NVMe-Protkoll für geringere Latenzen. Die sequenzielle Geschwindigkeit gibt Phison mit bis zu 1,6 GByte lesend und 1,3 GByte schreibend pro Sekunde an - das ist in etwa das Dreifache sowie Doppelte von Sata. Bei den Input-/Output-Operationen pro Sekunde unterscheiden sich die beiden Varianten des Phison-Controllers.

  • M.2-SSD mit Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • BGA-SSD mit Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Daten des Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Daten des Phisons PS5008-E8(T) (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Schneller ist die Implementierung mit DRAM-Puffer, unterstützt wird DDR3(L). Sie erreicht bis zu 240.000/220.000 IOPS, das T-Modell ohne Cache kommt auf bis zu 120.000/130.000 IOPS. Es unterstützt eine optionale NVMe-1.2-Erweiterung namens Host Memory Buffer, die es dem SSD-Controller ermöglicht, sich einen Teil des regulären Systemarbeitsspeichers zu reservieren.

Durch diesen Trick sinkt die Zugriffslatenz deutlich, bei sequenziellen Lesevorgängen - das zeigen auch Phisons Angaben - bringt der Host Memory Buffer nichts. Der Host Memory Buffer setzt angepasste Treiber für das jeweilige Betriebssystem und ein entsprechendes Mainboard-UEFI voraus.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Weitmann & Konrad GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 649,90€
  3. 1.039,00€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  2. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  3. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  4. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  5. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  6. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  7. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  8. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  9. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  10. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 14:14

  2. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    Shoopi | 14:14

  3. Re: 2022...

    bernd71 | 14:13

  4. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    Azzuro | 14:13

  5. I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

    Magroll | 14:10


  1. 12:29

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:45

  5. 11:31

  6. 10:06

  7. 09:47

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel