Abo
  • Services:

PS4: AMDs Chip für die neue Playstation ist "Semi-Custom"

AMD sieht die für Sony hergestellte APU in der Playstation 4 als den ersten Erfolg eines Baukastensystems. Was Entwickler davon haben, will AMD aber erst auf der GDC im März 2013 erklären.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Verteilung der Funktionseinheiten auf dem Die von Jaguar
Die Verteilung der Funktionseinheiten auf dem Die von Jaguar (Bild: AMD)

In einem Blogeintrag nimmt AMDs Marketingchef John Taylor kurz Stellung zu der Kombination aus CPU und GPU - bei AMD APU genannt -, die Sony für die Playstation 4 entwickeln ließ. Der Chip, der bisher keinen Namen hat, ist Taylor zufolge das erste "semi-custom design", das sein Unternehmen für einen Drittanbieter entworfen hat.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Wie in einem Baukastensystem können sich Firmen Funktionen für einen Chip aussuchen. Im Falle der PS4 waren das acht x86-Kerne und eine leistungsstarke Radeon-GPU - alles Bestandteile, die AMD für 2013 ohnehin entwickelt hat. Ein echter Custom-Chip hätte von Grund auf neu entwickelt werden müssen. Taylor spricht auch Sonys Ankündigung an, dass viele Berechnungen auf die GPU verlagert werden sollen. Entwickler, so der AMD-Manager, könnten damit die parallele Nutzung mehrerer Rechenwerke leicht umsetzen.

Wie das genau funktionieren soll, will AMD Taylor zufolge auf der nächsten Game Developers Conference (GDC) erklären. Die Veranstaltung findet vom 25. bis zum 29. März 2013 in San Francisco statt. Mit der Ankündigung von AMD ist auf der Konferenz damit zu rechnen, dass Entwickler einen Einblick in die wohl von Sony und AMD gemeinsam gestalteten Werkzeuge erhalten, mit denen CPU und GPU gemeinsam genutzt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

itse 24. Feb 2013

Den im Artikel gebrauchten Terminus 'semi-custom design' hätte man auch als die...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

      •  /