Prozessorgerüchte: Inoffizielle Daten zu sechs geplanten Richland-APUs von AMD

Noch im ersten Halbjahr 2013 sollen sie auf den Markt kommen - die Nachfolger von AMDs Desktopprozessoren aus der Serie A (Trinity) für den Sockel FM2. Unbestätigte Daten von sechs Modellen sind nun bekannt, nach denen AMD voraussichtlich bis zu 4,4 GHz erreichen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Der A10-5800K im Asus-Board A85-M Pro
Der A10-5800K im Asus-Board A85-M Pro (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Nach einem inoffiziellen Bericht wird es bei AMD mit den seit 2012 verfügbaren Piledriver-Kernen auch 2013 nur über den Takt mehr CPU-Leistung geben. Die Cores selbst bleiben unverändert; die noch Anfang 2012 als Nachfolger von Piledriver vorgesehene Steamroller-Architektur ist für Desktop-PCs auf 2014 verschoben worden.

APUKerneTakt / TurboGPU / TaktTDP
A10-6800K44,1 / 4,4 GHzRadeon HD 8670D / 844 MHz100 W
A10-67004 3,7 / 4,3 GHz Radeon HD 8670D / 844 MHz65 W
A8-6600K43,9 / 4,2 GHzRadeon HD 8570D / 844 MHz100 W
A8-650043,5 / 4,1 GHzRadeon HD 8570D / 800 MHz65 W
A6-6400K23,9 / 4,1 GHzRadeon HD 8470D / 800 MHz65 W
A4-630023,7 / 3,9 GHzRadeon HD 8370D / 760 MHz65 W
AMDs Richland-APUs laut Daten von VR-Zone
Stellenmarkt
  1. Datenmodellierer / Data Engineer (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Usability Engineer (m/w/d)
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
Detailsuche

So verwundert es nicht, dass die von VR-Zone aus inoffiziellen Quellen veröffentlichten Daten für die Nachfolger der Serien A10, A8 und A4 (Trinity) recht hohe Takte vorsehen. Mit 100 Watt TDP schafft laut dem Bericht das Spitzenmodell A10-6800K einen Turbotakt von 4,4 GHz und von 4,1 GHz, wenn alle Kerne belastet sind. Die bisher schnellste Trinity-APU, A10-5800K, kommt nur auf 3,8 bis 4,2 GHz. Vor allem ist also mehr garantierte Leistung bei Multithreading-Anwendungen von den Richland-APUs zu erwarten.

Radeon HD 8000 als Umbenennung?

Auf dem Programm steht auch eine neue Grafikeinheit, die VR-Zone schon der Modellreihe Radeon HD 8000 zuordnet. AMD könnte die Grafikkerne tatsächlich so nennen - mit der für 2013 erwarteten neuen Architektur der Desktop-Grafikkarten dürften sie aber kaum etwas gemein haben. Auf der letzten inoffiziellen Roadmap ist der Wechsel zur Architektur GCN (sie entspricht aktuell Radeon HD 7000) erst für die Ende 2013 erwarteten Kaveri-APUs vorgesehen. Sie werden dann, anders als Trinity und Richland, auch erstmals bei AMD mit 28 Nanometern Strukturbreite hergestellt werden.

Bis dahin muss AMD versuchen, mit den etwas schnelleren Richland-APUs attraktiv zu bleiben. Vor allem für kostenbewusste PC-Selbstbauer gibt es dabei einen Vorteil: Wie das Unternehmen bereits bestätigte, sollen auch die Nachfolger von Trinity - also auch Richland - kompatibel zum mit Trinity eingeführten Sockel FM2 bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Openweather
Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi

Wir zeigen auf einem 64-x-64-LED-Panel mithilfe eines Raspberry Pi außer der Uhrzeit auch Wetterinformationen an. Die Programmierung erfolgt in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

Openweather: Eine Wetter-Uhr auf dem Raspberry Pi
Artikel
  1. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  2. Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?
    Hybride Arbeit
    Das Schlechteste aus zwei Welten?

    Frust plus Probleme statt Arbeiten im Grünen plus Kollegenkontakt: Hybrides Arbeiten misslingt oft - muss es aber nicht.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  3. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /