• IT-Karriere:
  • Services:

Prozessoren: Intel baut 10-nm-Maschinen auf 14 nm zurück

Um die anhaltende Nachfrage nach 14-nm-Chips befriedigen zu können, rüstet Intel einige Fertigungsstraßen von 10 nm wieder auf 14 nm um. Dennoch bekräftigte der Hersteller, zum Weihnachtsgeschäft 2019 eine 10-nm-Generation alias Ice Lake veröffentlichen zu wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit 10-nm-CNL-U-Dies
Wafer mit 10-nm-CNL-U-Dies (Bild: Intel via Anandtech)

Bei der Besprechung der Zahlen des dritten Quartals 2018 nahm Intel auch Stellung zu den Berichten, wonach das 10-nm-Verfahren eingestampft sei: Laut Murthy Renduchintala, dem Chief Engineering Officer, sei Intel sich sicher, zum Weihnachtsgeschäft 2019 eine 10-nm-CPU-Generation zu veröffentlichen. Er selbst ist davon noch stärker überzeugt als im vergangenen Quartal.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. HALFEN GmbH, Langenfeld

Renduchintala zufolge befinde sich die Chipausbeute (yield) auf dem erwarteten Niveau und, ohne konkrete Zahlen nennen zu wollen, er glaube, sie sei derzeit ungefähr so gut wie bei 14 nm zum gleichen Zeitpunkt. Sein Kollege Bob Swan, derzeit Interim-CEO, sagte zudem, in den vergangenen sechs Monaten hätte es einen guten Fortschritt gegeben und er gehe davon aus, dass dies im kommenden halben Jahr ähnlich verlaufen und 10 nm ab 2019 dann auch die Investitionsausgaben entsprechend beeinflussen werde.

Vorerst muss Intel aber die hohe Nachfrage bedienen und hierzu mehr Kapazitäten für 14 nm schaffen. Hierzu investiert der Hersteller rund eine Milliarde US-Dollar in seine Halbleiterwerke und deren Ausrüstung. Bob Swan erläuterte, dass Teile des 10-nm-Equipments und entsprechende Maschinen wieder für 14 nm verwendet werden sollen. Die Serienfertigung lief bisher aber ohnehin noch nicht, denn der Core i3-8121U (Cannon Lake U) als einziger 10-nm-Chip scheint einer Testlinie der Fab D1X zu entstammen.

Konkurrent AMD arbeitet derweil mit dem weltgrößten Auftragsfertiger TSMC zusammen, um CPUs und GPUs mit 7-nm-Technik für nächstes Jahr vorzubereiten. Kommende Woche hält AMD dazu ein Datacenter-Event ab, das sich unter anderem mit dem Vega-20-Grafikchip für eine Radeon Instinct und mit Rome, der zweiten Zen-Generation für Epyc-Server-Prozessoren, beschäftigen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-40%) 35,99€
  4. (-30%) 41,99€

brotiger 29. Okt 2018

Das wurde meines Wissens damals nur vermutet, hat aber immer schon nicht ins Bild...

Eheran 29. Okt 2018

Eben. Ist ja nicht so, dass da drin Wasser elektrolysiert wird oder so.


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /