Prozessoren: Apple sucht einen Experten für RISC-V

Apple sucht in einem Jobposting Verstärkung für hardwarenahe RISC-V-Entwicklung. Daraus könnten bisher nicht bekannte Produkte entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple sucht sich Hilfe für Risc-V-Programmierung.
Apple sucht sich Hilfe für Risc-V-Programmierung. (Bild: Apple/Montage: Golem.de)

Apple sucht zurzeit einen Programmierexperten, der sich mit RISC-V auskennt. Auf hardwarenaher Ebene soll die gesuchte Person mit Programmiersprachen wie C und ASM (Assemblersprache) auf dem CPU-Befehlssatz aufbauende Lösungen und Routinen zu erstellen. Diese sollen wohl in Kernbetriebssystemen, also MacOS, iOS, WatchOS und tvOS, zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
  2. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
Detailsuche

Apple äußert sich nicht genau, wofür RISC-V im Detail genutzt wird. Das Unternehmen spricht von allgemeinen Anwendungsfällen wie Machine Learning, Bilderkennungsalgorithmen, Signal- und Videoverarbeitung. Die gefragte Person soll zudem umfassendes Wissen in der Neon-Architektur vorweisen. Neon beschleunigt Audio- und Video-Encoding auf ARM-SoCs und ist auch beim Rendern von 2D- und 3D-Inhalten wichtig. Apples M1-SoC ist ein ARM-Chip, der vermutlich auf eine Implementation davon setzt.

Das Team, in dem die gesuchte Person arbeiten wird, spezialisiert sich auch auf den Low-Level-Support für die Erkennung und Verarbeitung natürlicher Sprache, Computervision und Sprachsynthese, also dem Erzeugen künstlich gesprochener Sätze.

Lizenzkosten sparen mit RISC-V?

Die neue Stelle ist ein Anzeichen für Apples Interesse an einer quelloffenen Technik. RISC-V wird als CPU-Befehlssatz oft in Embedded-Systemen und Custom-Lösungen verwendet. Der bislang schnellste RISC-V-Chip stammt von Intel. Was Apple letztlich damit umsetzen wird, ist bisher nicht bekannt. Das Magazin Tom's Hardware vermutet, dass damit womöglich Lizenzkosten eingespart werden könnten.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    2.-3. November 2021, online
  2. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Schließlich zahlt das Unternehmen Gebühren an ARM, um die Architektur nutzen zu dürfen, auch wenn es sich nicht um den M1-SoC, sondern um Kerne auf SSD-Controllern oder anderen Komponenten handelt. RISC-V-Systeme würden diesen Kostenfaktor einsparen und Apple ermöglichen, nach eigenem Ermessen einen proprietären Chip daraus zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  2. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /