Abo
  • Services:

Prozessor: Intels nächster Atom-Kern heißt Tremont

Unter dem Codenamen Tremont entwickelt Intel neue CPU-Kerne für die Atom-Familie. Die dazugehörige Plattform wird offenbar Jacobsville genannt und in einem modernen Fertigungsverfahren hergestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit älteren Pinetrail-Atoms
Wafer mit älteren Pinetrail-Atoms (Bild: Intel)

Auf Goldmont Plus folgt Tremont als Bezeichnung für die nächste CPU-Mikroarchitektur der Atom-Reihe von Intel. Das geht aus dem aktualisierten ISA-Programmierleitfaden (PDF) hervor, wie Wikichip berichtet. Wer nach dem Tremont sucht, der findet zudem Patch-Einträge, die weitere Details verraten.

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg
  2. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau

Die Tremont-Kerne werden demzufolge für die Jacobsville-Plattform verwendet, was eine typische Bezeichnung für Intel ist. Die erste Atom-Generation mit Bonnell-Architektur etwa heißt Diamondville. Neu für Jacksonville ist offenbar die 10-nm-Fertigung, zumindest weist eine Maskenanpassung für den IDI (In-Die-Interconnect), welcher die Funktionsblöcke im Chip verknüpft, darauf hin. Die aktuellen Gemini Lake mit Goldmont-Plus-Technik werden mit 14++ hergestellt, sie stecken in den Pentium Silver.

Kein AVX für die Atoms

Intels Programmierleitfaden zufolge erhalten die Tremont-Kerne einige Instruktionen, die auch bei Ice Lake (9th Gen Core mit 10+ nm sowie Xeon) verwendet werden. Dazu gehören die Galois Field New Instructions (GFNI), welche von Tremont aber nur per SSE-Befehlssatzerweiterung umgesetzt werden. Bei Ice Lake klappt das auch per AVX und AVX-512, diese Instruktionen sind den Atoms aber weiterhin versagt.

Weitere neue Instruktionen bei Tremont betreffen die Software Guard Extensions (SGX), um Speicherbereiche zu schützen; sie werden unter anderem zum Inhalteschutz bei UHD-Blu-rays vorausgesetzt. Hinzu kommen CLWB (Cache Line Write Back) und CLDEMOTE (Cache Line Demote) zur Optimierung der schnellen Zwischenpuffer im Chip.

Intel selbst spricht übrigens in internen Dokumenten von Atom, öffentlich werden Gemini Lake bisher nur als Pentium Silver und als Celeron vermarktet. Die Übersichtsseite für die Chips in der Ark ist derzeit aus uns unbekannten Gründen offline.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /