Abo
  • IT-Karriere:

Prozessor: FX-8370 mit bis zu 4,3 GHz wird AMDs schnellste 125-Watt-CPU

AMD dürfte neue Prozessoren bringen: Der FX-8370 rechnet mit bis zu 4,3 GHz bei einer TDP von 125 Watt. Der FX-8370E liefert den gleichen Turbo bei nur 3,3 GHz Grundtakt, der FX-8320E wird noch einmal 100 MHz langsamer.

Artikel veröffentlicht am ,
Vermutlich bald schnellere und sparsamere FX-Prozessoren
Vermutlich bald schnellere und sparsamere FX-Prozessoren (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Seit fast zwei Jahren ist AMDs FX-8350 das Spitzenmodell der Vishera-Prozessoren, einzig die mit 220 Watt schwer kühlbaren Centurion-Chips wie der FX-9590 sind flotter. Damit könnte bald Schluss sein: AMD bringt wahrscheinlich in Kürze den FX-8370 in den Handel, der einen Basistakt von 4,0 GHz bieten soll.

Stellenmarkt
  1. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)
  2. Mönkemöller IT GmbH, Karlsruhe

Der Prozessor basiert auf der Piledriver-Architektur mit vier Modulen (acht Integer-Kerne). Der FX-8370 erreicht bis zu 4,3 GHz Turbotakt und vermutlich 2,2 GHz Northbridge-Frequenz, die TDP beläuft sich auf 125 Watt. Der ebenfalls bei mehreren Händlern geführte FX-8370E bietet weniger Takt bei 95 Watt.

Er entspricht mit 3,3 GHz Basistakt dem nur für OEMs gedachten FX-8300, wenngleich Kitguru von einer Maximalfrequenz wie beim FX-8370 spricht, was uns realistisch erscheint. Das E-Suffix steht hierbei wohl für "efficient", wie einst bei den EE-Versionen des Athlon 64 X2 oder den Opterons.

Zu guter Letzt taucht der FX-8320E in diversen Onlineshops auf, auch bei diesem Modell beträgt die TDP nur 95 Watt. Möglich dürfte die Verringerung der thermischen Verlustleistung durch Globalfoundries' im Laufe der Zeit gereiften 32-Nanometer-Prozess werden. Ein neues Stepping, welches auf bisherige C0-Revision folgt, halten wir für unwahrscheinlich.

Die OPNs der neuen Prozessoren (FD832EWMHKBOX, FD837EWMHKBOX und FD8370FRHKBOX) bestätigen die TDP-Angaben und zeigen, dass AMD diese mit einer Luftkühlung ausliefern dürfte. Als Datum nennt Kitguru den 1. September 2014.

Module / ThreadsBasistaktTurbo / max. TurboNB-TaktL3-CacheTDP
FX-95904 / 84,7 GHz4,8 GHz / 5,0 GHz2,4 GHz8 MByte220 Watt
FX-93704 / 84,4 GHz4,5 GHz / 4,7 GHz2,4 GHz8 MByte220 Watt
FX-8370E4 / 83,3 GHz3,6 GHz / 4,3 GHz2,2 GHz8 MByte95 Watt
FX-83704 / 84,0 GHz4,2 GHz / 4,3 GHz2,2 GHz8 MByte125 Watt
FX-83504 / 84,0 GHz4,1 GHz / 4,2 GHz2,2 GHz8 MByte125 Watt
FX-8320E4 / 83,2 GHz3,4 GHz / 4,0 GHz2,2 GHz8 MByte95 Watt
FX-83204 / 83,5 GHz3,8 GHz / 4,0 GHz2,2 GHz8 MByte125 Watt
FX-83004 / 83,3 GHz3,5 GHz / 3,9 GHz2,0 GHz8 MByte95 Watt
FX-63503 / 63,9 GHz4,0 GHz / 4,2 GHz2,2 GHz8 MByte125 Watt
FX-63003 / 63,5 GHz3,8 GHz / 4,1 GHz2,0 GHz8 MByte95 Watt
FX-43502 / 44,2 GHz4,3 GHz2,2 GHz8 MByte125 Watt
FX-43202 / 44,0 GHz4,1 GHz / 4,2 GHz2,2 GHz4 MByte95 Watt
FX-43002 / 43,8 GHz3,9 GHz / 4,0 GHz2,0 GHz4 MByte95 Watt
Vishera-Modelle

Nachtrag vom 21. August 2014, 15:37 Uhr

Wir haben dem FX-8370 den falschen Basistakt zugeordnet, laut OPN sind es 4,0 statt 4,1 GHz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

Neuro-Chef 24. Aug 2014

lol (Mein Haus hat Fernwärme, voll moderner Cloud-Service quasi^^)

M.P. 22. Aug 2014

Echt, ich habe den Eindruck, daß die sich auf ihr "Kerngeschäft" konzentrieren:

SelfEsteem 21. Aug 2014

Nicht dass ich wuesste, welcher Hersteller die schnellster Karte hat - oder es mich auch...

Der Held vom... 21. Aug 2014

Ich vermute fast, die kommen gar nicht - zumindest nicht für den Sockel AM3+, dessen...

DY 21. Aug 2014

der Betonklotz am rechten Bein von AMD....


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /