Abo
  • Services:

Prozessor: Core i9-7920X mit 12C und neue Xeon D gelistet

Intel hat seine Preisliste aktualisiert und führt erstmals den Core i9-7920X. Der zwölfkernige Skylake-X weist einen niedrigen Basistakt auf, der Turbo geht höher. Neu sind Xeon D für Micro-Server oder Storage, sie unterstützen Quick Assist.

Artikel veröffentlicht am ,
Core i9-7920X mit zwölf Kernen
Core i9-7920X mit zwölf Kernen (Bild: Intel)

Vor ein paar Tagen hat Intel zusätzliche Prozessoren in seine offizielle Preisliste aufgenommen (PDF). Damit einher geht nicht zwingend eine sofortige Verfügbarkeit, aber die entsprechenden Chips sind üblicherweise bald erhältlich oder werden bereits ausgeliefert. Neu ist der Core i9-7920X, das kommende Topmodell für das HEDT-Segment (Highend Desktop). Die CPU folgt auf den aktuellen Core i9-7900X und weist zwölf statt zehn Kerne auf.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der Core i9-7920X gehört zur Skylake-X-Familie, die technisch auf den Xeon Scalable Processors (Skylake-SP) basieren. Während der Core i9-7900X mit dem LCC-Dies (Low Core Count, 10 Kerne) hergestellt wird, muss Intel für den Core i9-7920X das eigentlich den Server-Chips vorbehaltene HCC-Die (High Core Count, 18 Kerne) verwenden. Das ist teurer, aber anders kann der Hersteller nicht gegen AMDs Ryzen Threadripper mit 16 Kernen bestehen.

CodenameKerneTaktSpeicherPCIe Gen3TDP
Core i9-7980XESKL-X18C + SMT2,6 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes165 Watt
Core i9-7960XSKL-X16C + SMT2,8 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes165 Watt
Core i9-7940XSKL-X14C + SMT3,1 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes165 Watt
Core i9-7920XSKL-X12C + SMT2,9 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes140 Watt
Core i9-7900XSKL-X10C + SMT3,3 bis 4,5 GHz4x DDR4-266644 Lanes140 Watt
Core i7-7820XSKL-X8C + SMT3,6 bis 4,5 GHz4x DDR4-240028 Lanes140 Watt
Core i7-7800XSKL-X6C + SMT3,5 bis 4,0 GHz4x DDR4-240028 Lanes140 Watt
Core i7-7740XKBL-X4C + SMT4,3 bis 4,5 GHz 2x DDR4-266616 Lanes112 Watt
Core i5-7640XKBL-X4C4,0 bis 4,2 GHz2x DDR4-266616 Lanes112 Watt
Spezifikationen von Skylake-X und Kaby Lake X

Der All-Core-Turbo bleibt offen

Während beim Core i9-7900X der Basistakt 3,3 GHz beträgt, weist der Core i9-7920X einen Basistakt von 2,9 GHz auf - den Turbo verrät die Preisliste nicht. Klar ist aber, dass zwei Kerne auf mindestens 4,5 GHz boosten, sonst wäre der Chip langsamer als der Core i9-7900X. Das neue Topmodell soll im August 2017 erscheinen. Der offizielle Preis beträgt 1.190 US-Dollar vor Steuern.

Ebenfalls neu sind fünf Xeon D, genauer die mit einem N-Suffix. Die CPU-Serie nutzt die Broadwell-Architektur, weist acht Kerne auf und integriert I/O wie PCIe sowie Sata plus USB, aber keine Grafikeinheit. Die N-Modelle unterstützen Quick Assist, was für Kompression und Kryptografie relevant ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

ms (Golem.de) 19. Jul 2017

4,5 GHz auf 2C - Intel wird wohl kaum den 7920X langsamer takten als den 7900X.

My2Cents 19. Jul 2017

Nicht mal das - der 3770k hat eine TDP von 77 Watt der 7700 von 65 Watt. Innerhalb von 5...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /