• IT-Karriere:
  • Services:

Prozessor: ARM-Server-CPUs werden in Azure und Supercomputern verbaut

Laut CPU-Hersteller Marvell werden dessen ARM-Server-Chips ThunderX2 nun von Microsoft produktiv in der Azure-Cloud benutzt. Cray und Fujitsu nennen unterdessen weitere Kunden für ihre ARM-Supercomputer-Chips.

Artikel veröffentlicht am , /
Die ThunderX2 laufen jetzt in Microsofts Azure-Cloud.
Die ThunderX2 laufen jetzt in Microsofts Azure-Cloud. (Bild: Servethehome)

Seit mehr als zwei Jahren arbeiten Microsoft und der CPU-Hersteller Marvell bereits an dem Einsatz von ARM-Server-CPUs zusammen. Wie Marvell nun mitteilt, hat Microsoft die ThunderX2-Prozessoren des Herstellers in seiner eigenen Azure-Cloud intern auf Produktivsystemen verteilt.

Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Erstmals vorgestellt wurden die ThunderX2-Chips Anfang des Jahres 2018. Die CPUs weisen bis zu 32 Kerne und acht Speicherkanäle auf, zumindest die Topmodelle sollen laut Hersteller so flott sein wie Intels Xeons (Skylake SP). Die CPUs gibt es auch mit geringerer Kernanzahl und die Prozessoren haben bis zu vier Threads pro Kern und zumeist 56 PCIe-Gen3-Lanes. Die Single-Sockel-Chips unterstützen bis zu 2 TByte RAM, also Dual-Sockel-Systeme ergo 4 TByte DDR4. Das ist ein Drittel mehr als bei Intel. In welcher Konfiguration Microsoft die ARM-Server-CPUs nutzt, ist derzeit jedoch nicht bekannt.

Zusätzlich zu Microsoft und Marvell zeigen auch Cray und Fujitsu, dass ARM-Server-CPUs für große und ambitionierte Projekte genutzt werden können. So dient der A64FX-Chip von Fujitsu als Grundlage für den kommenden Fugaku-Supercomputer, der von Cray gebaut wird. Wie die beiden beteiligten Unternehmen nun mitteilen, wird der Aufbau von Cray mit den ARM-Chips von Fujitsu künftig auch für andere Kunden angeboten. Laut der Mitteilung gehören dazu bereits das Los Alamos National Laboratory, das Oak Ridge National Laboratory, die Stony Brook University und die University of Bristol.

Jeder A64FX-Chip hat 48 Compute-Kerne mit reiner 64-Bit-Unterstützung und vier weitere Kerne für Verwaltungsaufgaben. Daten erhält der Chip über vier HBM2-Stacks mit 32 GByte und einer Bandbreite von 1 TByte/s. Der Chip ist zudem der erste, der ARMs sogenannte Scalable Vector Extension (SVE) für Supercomputer mit einer Vektorlänge von 512 Bit integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

oYa3ema5 18. Nov 2019 / Themenstart

Warum vergleicht heutzutage jemand noch die Leistung von Server-CPUs mit Xeon...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /