Abo
  • IT-Karriere:

Prozessor: Alienware aktualisiert kostenlos Notebooks auf Skylake

Wer ein Gaming-Notebook mit Broadwell-Chip gekauft hat, bekommt von Alienware ein Upgrade auf die neue Skylake-Generation. Das Angebot gilt für wenige Wochen und drei Notebooks.

Artikel veröffentlicht am ,
Alienware 13 R2 mit Broadwell-Chip
Alienware 13 R2 mit Broadwell-Chip (Bild: Alienware)

Alienware-Mitgründer Frank Azor hat vor einigen Tagen eine kostenlose Aufrüstaktion für Käufer eines aktuellen Gaming-Notebooks des Herstellers bekannt gegeben. Wer in den USA zwischen dem 27. August und dem 28. September 2015 ein Alienware 13 R2, ein Alienware 15 R2 oder ein Alienware 17 R3 gekauft hat oder kauft, erhält ein Prozessor-Upgrade auf die neue Skylake-Generation ohne Aufpreis.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

In den drei besagten Gaming-Notebooks steckt Intels Broadwell-Technik, die im Juni 2015 vorgestellt wurde. Wenige Wochen später, genauer Anfang September 2015, folgte allerdings bereits die Skylake-Generation.

Warum Alienware kurz vor der Skylake-Ankündigung neue Notebooks mit Broadwell veröffentlicht hat, lässt sich ähnlich wie bei Gigabyte einfach erklären: Broadwell ist Pin-kompatibel zu Haswell, Hersteller müssen also am restlichen System fast nichts ändern und können ihre Notebooks leicht aktualisieren. OEMs wie Alienware wussten, dass Skylake zügig auf Broadwell folgt, einige wollten sich diese Option aber nicht entgehen lassen.

Im Alienware 13 R2 und im Alienware 15 R2 verbaut Alienware derzeit einen Core i5-5200U oder einen Core i7-5500U, im Alienware 17 R3 stecken ein Core i7-4720HQ oder ein Core i7-4870HQ. Durch den Wechsel auf Skylake steigt die CPU-Leistung leicht an, die Akkulaufzeit stärker, und am meisten legt die Grafikeinheit zu. Letztere spielt in den Alienware-Notebooks aber keine Rolle, da der Hersteller dedizierte Geforce-Chips verbaut.

Nachtrag vom 16. September 2015, 10:09 Uhr

Dell hat Golem.de bestätigt, dass das Skylake-Update auch für Alienware-Notebook-Käufer in Deutschland gilt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€
  3. 274,00€

ichbinsmalwieder 11. Sep 2015

Geh doch mal in den Keller, vielleicht kannste dort lachen.

hubie 11. Sep 2015

Auch von mir mein Beileid zum Kauf dieses PCs.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /