Abo
  • Services:

Proxyserver: Apache Traffic Server 3.2 unterstützt IPv6

Die soeben freigegebene Version 3.2 des Apache Traffic Servers bringt eine vollständige Unterstützung für IPv6 mit. Ferner wurde die SSL-Unterstützung ausgeweitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Apache Traffic Server unterstützt IPv6 komplett.
Der Apache Traffic Server unterstützt IPv6 komplett. (Bild: Apache Software Foundation)

In der aktuellen Version des HTTP/1.1-Caching-Proxy-Servers Apache Traffic haben die Entwickler die Unterstützung für IPv6 vollständig erweitert. Bislang wurde das Internetprotokoll lediglich clientseitig umgesetzt, nun können sämtliche IP-Plugins über die erweiterten APIs von IPv6 Gebrauch machen. Ferner wurden einige neue APIs hinzugefügt und einige verbessert.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Franken/Bayern
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

SSL wurde unter anderem um SNI (Server Name Indication) und NPN (Next Protocol Negotiation) erweitert. Außerdem soll die Stabilität insgesamt verbessert worden sein. Die ein- und ausgehenden IP-Adressen und Ports können künftig flexibler konfiguriert werden, sowohl für HTTP als auch für HTTPS.

Außerdem haben die Entwickler die Leistung verbessert, wenn sich Apache Traffic Server mit einem Keep-Alive-HTTP-Server verbindet und dessen Daten zwischenspeichert. Insgesamt sei die Caching-Leistung erhöht worden, schreiben die Entwickler. Das gelte auch für das Caching im Cluster. Zudem ist die Range-Anforderung für große Objekte im Cache schneller.

Geschenk von Yahoo

Der Code des Proxyservers wurde 2009 von Yahoo an die Apache Software Foundation übergeben und unter die Apache License 2.0 gestellt. Neben einem Plugin-API bringt Apache Traffic Server eine Verwaltungssoftware mit und unterstützt Routing sowie Load-Balancing. Bei Yahoo soll er bis zu 400 TByte Daten täglich ausliefern.

Der Apache Traffic Server kann mit GCC ab Version 4.1.2 oder Clang/LLVM ab Version 3 kompiliert werden. Der Proxyserver läuft unter Linux, FreeBSD, Solaris und Mac OS X. Die aktuelle Version steht zum Download auf den Webseiten des Projekts bereit. Eine Anleitung zur Aktualisierung haben die Entwickler ebenfalls bereitgestellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  3. 4,99€
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

dabbes 23. Jun 2012

War mir bisher auch eher unbekannt. Die sollten an ihrer Verlinkung auf der Apache Seite...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /