Abo
  • Services:
Anzeige
Der Apache Traffic Server unterstützt IPv6 komplett.
Der Apache Traffic Server unterstützt IPv6 komplett. (Bild: Apache Software Foundation)

Proxyserver: Apache Traffic Server 3.2 unterstützt IPv6

Der Apache Traffic Server unterstützt IPv6 komplett.
Der Apache Traffic Server unterstützt IPv6 komplett. (Bild: Apache Software Foundation)

Die soeben freigegebene Version 3.2 des Apache Traffic Servers bringt eine vollständige Unterstützung für IPv6 mit. Ferner wurde die SSL-Unterstützung ausgeweitet.

In der aktuellen Version des HTTP/1.1-Caching-Proxy-Servers Apache Traffic haben die Entwickler die Unterstützung für IPv6 vollständig erweitert. Bislang wurde das Internetprotokoll lediglich clientseitig umgesetzt, nun können sämtliche IP-Plugins über die erweiterten APIs von IPv6 Gebrauch machen. Ferner wurden einige neue APIs hinzugefügt und einige verbessert.

Anzeige

SSL wurde unter anderem um SNI (Server Name Indication) und NPN (Next Protocol Negotiation) erweitert. Außerdem soll die Stabilität insgesamt verbessert worden sein. Die ein- und ausgehenden IP-Adressen und Ports können künftig flexibler konfiguriert werden, sowohl für HTTP als auch für HTTPS.

Außerdem haben die Entwickler die Leistung verbessert, wenn sich Apache Traffic Server mit einem Keep-Alive-HTTP-Server verbindet und dessen Daten zwischenspeichert. Insgesamt sei die Caching-Leistung erhöht worden, schreiben die Entwickler. Das gelte auch für das Caching im Cluster. Zudem ist die Range-Anforderung für große Objekte im Cache schneller.

Geschenk von Yahoo

Der Code des Proxyservers wurde 2009 von Yahoo an die Apache Software Foundation übergeben und unter die Apache License 2.0 gestellt. Neben einem Plugin-API bringt Apache Traffic Server eine Verwaltungssoftware mit und unterstützt Routing sowie Load-Balancing. Bei Yahoo soll er bis zu 400 TByte Daten täglich ausliefern.

Der Apache Traffic Server kann mit GCC ab Version 4.1.2 oder Clang/LLVM ab Version 3 kompiliert werden. Der Proxyserver läuft unter Linux, FreeBSD, Solaris und Mac OS X. Die aktuelle Version steht zum Download auf den Webseiten des Projekts bereit. Eine Anleitung zur Aktualisierung haben die Entwickler ebenfalls bereitgestellt.


eye home zur Startseite
dabbes 23. Jun 2012

War mir bisher auch eher unbekannt. Die sollten an ihrer Verlinkung auf der Apache Seite...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabender Technologie GmbH & Co. KG, Duisburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  4. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 30,99€
  3. 429,00€ bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

  1. Re: ENDLICH

    nille02 | 22:19

  2. Re: Erfreut über die Entwicklung von Ubisoft

    FrankKi | 22:18

  3. Re: § 202c Vorbereiten des Ausspähens und...

    powa | 22:18

  4. Re: Grafik nicht vernünftig nutzbar

    nille02 | 22:14

  5. Re: Alternative zu Jameda?

    anonym | 22:13


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel