• IT-Karriere:
  • Services:

Prototyp vorgestellt: VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto

Warum soll der Autofahrer zur Ladesäule fahren und nicht umgekehrt? Volkswagen hat einen beweglichen Roboter dafür.

Artikel veröffentlicht am ,
Laderoboter von VW
Laderoboter von VW (Bild: Volkswagen)

Wie sich Volkswagen das Laden von Elektroautos etwa in Tiefgaragen vorstellt, zeigt der Konzern in einem Video: Darin fährt ein Laderoboter zum Elektroauto und steckt den Ladestecker in die CCS-Buchse.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. BARMER, Wuppertal

Der Prototyp kann mit einer App oder über ein Assistenzsystem im Fahrzeug angefordert werden, der dann den Standort des Autos gemeldet bekommt und sich zu ihm begibt, die Ladeklappe öffnet und den Ladevorgang startet. Ende 2019 zeigte VW nur eine Zeichnung des Roboters.

Das dürfte in der Realität wohl nicht der Laternenparkplatz in der Innenstadt sein. Für Firmen- und Wohnungsgaragen könnte er eine Alternative zu einer aufwendigen Verkabelung sein.

Der Laderoboter führt auch den Akku mit sich, der seinerseits auch wieder aufgeladen wird. Dies geschieht an der Basisstation. Dadurch entstehen an zwei Stellen Ladeverluste: beim Füllen des mobilen Akkus und beim Laden des Autoakkus.

Der noch namenlose Laderoboter gibt Töne im R2D2-Stil von sich. Die Musik, die Volkswagen unter das Video gelegt hat, erinnert ebenfalls an Science-Fiction. Dennoch heißt es, dass Volkswagen den Laderoboter 2021 auf den Markt bringen will. Was er kosten soll, ist nicht bekannt. Er soll Autos mit bis zu 50 kW laden können, der Akku selbst fasst 25 kWh.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Speicherangeboten, z. B. Crucial BX500 1 TB für 77€, SanDisk Ultra NVMe SSD 1 TB...
  2. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  3. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...

Blarks 30. Dez 2020 / Themenstart

Das sieht man im Video nämlich nicht. Ansonsten gute Idee!

Retrophobic 30. Dez 2020 / Themenstart

Hier einige Gründe die mir einfallen: - es müssten zu viele ausreichend geladene Akkus...

MAD_onna 29. Dez 2020 / Themenstart

... um das Design meins Wohnzimmer etwas aufzupimpen. Den Elektronik-Schrott werd' ich...

theBigGron 29. Dez 2020 / Themenstart

Ich kannir gut vorstellen, dass so ein "süßer" Roboter das Image von Elektroautos weiter...

Dwalinn 29. Dez 2020 / Themenstart

Naja kommt darauf an wie man das umsetzt. Am besten die Säulen können das schon selbst...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /