ProtonVPN, Firefox, Sonicwall: Sonst noch was?

Was am 26. Januar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
ProtonVPN, Firefox, Sonicwall: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

ProtonVPN stürzt wegen AV-Software ab: Wegen Konflikten mit einer nicht genannten Antivirensoftware stürzt die aktuelle Version des ProtonVPN-Clients unter Windows mit einem Bluescreen ab. Betroffenen Kunden rät ProtonVPN ihre Antivirensoftware zu deaktivieren oder ein Downgrade des ProtonVPN-Clients durchzuführen. Das Sicherheitssoftware Probleme verursacht, ist keine Seltenheit. (mtr)

Stellenmarkt
  1. Expert*in Projektmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
Detailsuche

Firefox 85 entfernt Flash: Ähnlich wie der Konkurrent Chrome verzichtet auch Mozilla im aktuellen Firefox 85 auf Adobes Flash Player. Damit ist die veraltete Technik endgültig aus allen großen Browsern verschwunden und wie seit vielen Jahren angekündigt endlich eingestellt. (sg)

Ehemaliger Lulzsec-Hacker veröffentlicht Sonicwall-Exploit: Der Netzwerkgerätehersteller Sonicwall hat gerade ohnehin mit einer Zero Day zu kämpfen. Nun veröffentlichte Sicherheitsforscher und ehemaliges Lulzsec-Mitglied Darren Martyn einen schon etwas älteren Exploit - der wahrscheinlich schon gepatcht sei - für die VPN-Lösungen von Sonicwall, um deren schlechte Sicherheit zu illustrieren, wie Martyn betont. Der Exploit stamme ursprünglich von Hacktivist Phineas Fisher, der damit die Überwachungsfirma Hacking Team und Banken gehackt hätte. Letztlich basiere dieser auf einer historischen Version der Bash, die für die Shellshock-Sicherheitslücke anfällig sei und in den VPN-Produkten von Sonicwall enthalten gewesen sei, schreibt Martyn. (mtr)

19 Millionen Downloads von Star Wars Battlefront 2: Vom 15. bis 21. Januar 2021 war die PC-Version des Multiplayerspiels Star Wars Battlefront 2 kostenlos im Epic Games Store verfügbar. Jetzt hat Electronic Arts auf Twitter bekannt gegeben, dass 19 Millionen Gamer zugegriffen haben. Das dürfte ein Vielfaches von dem sein, was der seit 2017 erhältliche Titel als Kaufversion erreichte. (ps)

Golem Akademie
  1. Docker & Containers - From Zero to Hero
    27.-29. Oktober 2021, online
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen
    25.-29. Oktober 2021, online
  3. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

1-Liter-Barebone für APUs: Asrock hat den Jupiter X300 vorgestellt, einen flachen Mini-PC mit Sockel AM4 und vielen Anschlüssen. Da es sich um einen Barebone handelt, müssen Athlon/Ryzen-APU und RAM sowie SSD/HDD hinzugekauft werden. (ms)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /