Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Frau protestiert bei der diesjährigen Google I/O.
Eine Frau protestiert bei der diesjährigen Google I/O. (Bild: Reuters/Elijah Nouvelage)

Ein 'neues, überall präsentes Überwachungsnetz'

Anzeige

Die jüngste Akquisition des Thermostat-Herstellers Nest für über drei Milliarden Dollar ist die Vorbereitung der Invasion der Haushalte. Nests erster Schritt nach der eigenen Übernahme: der Kauf eines Herstellers von Überwachungskameras, Dropcam. Der wirbt in den USA in einem TV-Spot damit, wie Eltern durch heimliche Überwachung ihrem Sohn eine Party während ihrer Abwesenheit nachweisen können. Solche Informationen sind offenbar auch für Google nicht uninteressant.

Für den prominenten Google-Kritiker Scott Cleland ist das nur Teil eines Plans, ein "neues, überall präsentes physikalisches Überwachungsnetz" aufzubauen, um die Macht seines digitalen Netzes zu komplettieren, wie er in seinem Blog schreibt. Es sei auffällig, dass innerhalb von grade mal sechs Monaten sechs Schlüsselunternehmen - Boston Dynamics, Nest, Deepmind, Titan Aerospace, Skybox und Dropcam - übernommen wurden, um das voranzutreiben. Die Unternehmen sind in Luftfahrt, Robotik, Drohnentechnik und Hausautomatisierung tätig.

Im Moscone Center kann man das nicht nachvollziehen. Alles ist bunt, schön und praktisch. Mit der neuen Smartwatch von Samsung lässt sich Pizza bestellen (das ist offenbar das Standardbeispiel für die Nützlichkeit des mobilen Internets seit Erfindung des Mobiltelefons) oder eine SMS beantworten. Das Smartphone übernimmt die Kommunikation im Auto, liefert Musik und Textnachrichten. Das Betriebssystem Android bekommt eine Frischzellenkur. Die Version L kommt später im Jahr mit einer bunten, aufgefrischten Bedienoberfläche daher, die stark an Microsofts Windows für Smartphones erinnert.

Viel Arbeit für Googles Lobbyisten

Eine Milliarde aktive Nutzer meldet Google für Android heute, eine gigantische potenzielle Kundenbasis. Jetzt geht es nur noch darum, damit Geld zu verdienen. Doch das wird immer schwieriger. Google sieht sich immer wieder Kartell- oder Wettbewerbsverfahren gegenüber, liegt im Clinch mit Verlagen, Buchhandel, Musik- und TV-Industrie.

Da kommt auf die Google-Lobbyisten von Washington bis Berlin noch viel Arbeit zu. Zumindest für das Problem der unzufriedenen Nörgler vor der eigenen Haustür hat Multimilliardär und Risikokapitalanleger Tim Draper eine Lösung bereit. Er will Kalifornien zerschlagen und in sechs eigenständige Staaten aufteilen. Einer davon wird der reiche Digitalspeckgürtel von San Francisco bis San Jose sein. Dann muss nicht nur der angehäufte Reichtum nicht mehr mit dem Rest des darbenden Landes geteilt werden. Vielleicht wird ja dann auch Larry Pages Traum von einem unregulierten Staat wahr, in dem er tun und lassen kann, was er will. Im November schon können die Wähler in Kalifornien über Drapers Plan abstimmen.

Nachtrag vom 26. Juni 2014, 12:33 Uhr

Wir haben den Artikel um das Video der Protestrufe erweitert. Im Video ist das Zitat zu hören: "Ihr arbeitet alle für eine totalitäre Firma, die Maschinen baut, die Menschen tötet."

 'Wenn wir nicht mitspielen, haben wir keine Chance'

eye home zur Startseite
Garius 02. Jul 2014

Seine Überschrift stammt zumindest aus dem Song eines sehr bekannten Videospiels. Portal...

Garius 01. Jul 2014

Das ist es ja was gemeint ist, wenn Google sagt: "Wenn wir es nicht tun, tut es jemand...

Niaxa 01. Jul 2014

Also mich erinnert Google eher an alle andere Firmen. Sie wollen Geld verdienen und das...

Niaxa 01. Jul 2014

Was für ein Quatsch. Es arbeiten nicht um sonst so viele in der Stadt und nehmen jeden...

Neuro-Chef 30. Jun 2014

Interessante Theorie. Aber wie findet man denn die günstigsten Angebote ohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KES-Softwareentwicklung, Pforzheim (Home-Office möglich)
  2. QSC AG, Köln
  3. Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Holzwickede
  4. p.a. GmbH, Poing


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 6,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  2. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  3. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  4. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  5. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten

  6. Digitale Assistenten

    Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  7. Xperia Touch im Hands on

    Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich

  8. RetroPie

    Distribution hat keine Rechte mehr am eigenen Namen

  9. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  10. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück
  2. Handy-Klassiker HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück
  3. Galaxy Book im Hands on Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

  1. Re: War es schon "immer" und wird es auch bleiben

    QDOS | 16:38

  2. Re: Das heißt es vor allem dann, wenn neue...

    Unix_Linux | 16:36

  3. Re: Handskizzen

    xProcyonx | 16:36

  4. Re: Erstaunlich klarer VR Favorit?

    waswiewo | 16:34

  5. AAARRRGGGHHH!!!

    mess-with-the-best | 16:33


  1. 16:32

  2. 16:12

  3. 15:33

  4. 14:31

  5. 14:21

  6. 14:16

  7. 13:30

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel