Abo
  • Services:

Protestbrief: Mehr als 1.100 deutsche Autoren gegen Amazon

Immer mehr deutsche Schriftsteller kritisieren die Geschäftsmethoden von Amazon und haben den Brandbrief unterschrieben, der Amazon Manipulation, Geiselhaft für Autoren und Erpressungsmethoden vorwirft.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutschlandzentrale von Amazon.de
Deutschlandzentrale von Amazon.de (Bild: Thomas Cloer/CC BY-SA 2.0)

Mittlerweile haben rund 1.100 deutsche Autoren einen offenen Brief an Amazon-Chef Jeff Bezos unterschrieben, in dem das Geschäftsgebaren von Amazon angeprangert wird. Der Hauptvorwurf: Der Onlinehändler wird beschuldigt, Bücher und Autoren bei den Preisverhandlungen mit den Verlagen als "Geiseln" zu nehmen.

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. CSL Behring GmbH, Marburg

Zu den neuen Unterzeichnern gehören Amelie Fried, Franziska Sperr, Christoph Hein, Doris Dörrie, Gaby Hauptmann, Jan Brandt und Ilija Trojanow. Zuvor hatten schon Autoren wie F. C. Delius, Tanja Dückers, Josef Haslinger, Jakob Hein, Elfriede Jelinek, Eva Menasse, Sten Nadolny, Nele Neuhaus, Ingrid Noll, Uwe Timm, Ferdinand von Schirach, Alissa Walser, Günter Wallraff und Juli Zeh den Brief unterschrieben.

Die Schriftsteller werfen Amazon vor, Empfehlungslisten zu manipulieren und Bücher von Verlagen verlangsamt auszuliefern, um höhere Rabatte durchzusetzen. "Wir fordern Amazon entschieden auf, nicht länger Bücher und damit auch Autoren und Autorinnen als Geiseln zu nehmen, sondern eine lebendige, ehrliche Buchkultur zu gewährleisten", heißt es laut einem dpa-Bericht in dem Schreiben.

Laut einem Artikel des Focus vermutet Daniel Kehlmann ("Die Vermessung der Welt") sogar Monopolabsichten bei Amazon: "Das Geschäftsmodell von Amazon nimmt langfristig in Kauf, ja beabsichtigt wahrscheinlich sogar, dass die Verlage ihre Tätigkeit nicht fortführen können." Krimi-Autorin Nele Neuhaus schreibt im Focus: "Eines düsteren Tages wird man womöglich nur noch lesen können, was Amazon genehmigt."

In den USA hatten im Streit um E-Book-Preise mehr als 900 Autoren in einem offenen Brief gefordert, Bücher nicht als Geiseln zu nehmen. Der Online-Händler verteidigt hingegen seine Preispolitik für billigere E-Books.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-60%) 7,99€
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Doedelf 18. Aug 2014

Interessanter Brief, Hörbücher hatte ich so halb auf dem Radar. Wenn man mal schaute dann...

kinderschreck 18. Aug 2014

Markenhersteller X liefert Produkte an einen Discounter A. Irgendwann gibt es ein Produkt...

nykiel.marek 18. Aug 2014

Wenn es denn besser wäre, ja. Ist es aber nach meiner Erfahrung nicht. Sollte er nicht...

nicoledos 18. Aug 2014

Dem Buchautor geht es auch nicht viel anders als dem Künstlern bei der Musikindustrie...

nicoledos 18. Aug 2014

Thalia würde ich sogar gefährlicher als Amazon einstufen. Die eigenständigen Buchhändler...


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /