Abo
  • IT-Karriere:

Protean 360+: Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

Wer hat sich beim Einparken nicht schon Räder gewünscht, die bis 90 Grad eingeschlagen werden können? Das britische Unternehmen Protean hat einen elektrischen Antrieb, bei dem die Räder um 360 Grad gedreht werden können - allerdings nicht die konventioneller Elektroautos, sondern die von People Movern.

Artikel veröffentlicht am ,
Antriebsstrang Protean 360+: Fahrzeuge können pneumatisch abgesenkt werden.
Antriebsstrang Protean 360+: Fahrzeuge können pneumatisch abgesenkt werden. (Bild: Protean)

Einparken oder Wenden ist kein Problem: Der neue Antrieb des britischen Herstellers Protean gibt Fahrzeugen eine außerordentliche Wendigkeit. Gedacht ist der Antrieb für Kleinbusse, sogenannte People Mover.

Stellenmarkt
  1. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Protean 360+ ist eine Kombination des 80-Kilowatt-Radnabenmotors Protean Drive 18 der Briten mit Lenkung und Aufhängung. Der Hersteller spricht von einem Corner Module, da das System an allen vier Ecken des Fahrzeugs montiert wird. So kann das Fahrzeug einen Ausstieg nicht nur an der Seite, sondern auch an Front oder Heck haben.

Die Lenkung sitzt über dem Rad, so dass dieses um 360 Grad gedreht werden kann. Das ermöglicht es, dass das Fahrzeug, das eben noch geradeaus fuhr, seine Räder so stellt, dass es quer zur Fahrtrichtung in eine Parklücke rollen kann. Auch Drehen um die eigenen Achse, also ein Wendemanöver auf extrem kleinen Raum, ist möglich.

Schließlich kann die Höhe des Fahrzeugs pneumatisch verändert werden. Der Fahrzeugboden kann auf die Höhe der Bordsteinkante abgesenkt werden, was das Ein- und Aussteigen für Rollstuhlfahrer oder mit einem Kinderwagen erleichtert.

Ein solcher Antrieb wäre sicher auch für Pkw praktisch, um auf engem Raum, etwa in schmalen Straßen, zu manövrieren. Der Hersteller hat den Protean 360+ aber für Cargo- oder People Mover konzipiert, autonom fahrende, elektrisch angetriebene Kleinbusse für die Beförderung von Waren oder Personen.

Wann Protean 360+ auf den Markt kommen wird, ist nicht bekannt. Das Unternehmen hat ein Patent darauf angemeldet. Protean gehört seit Kurzem zum Elektroautohersteller National Electric Vehicle Sweden (NEVS), das 2012 Saab übernommen hatte. Mehrheitseigner an NEVS ist das chinesische Finanzunternehmen Evergrande, das auch am ebenfalls chinesischen Elektroautohersteller Faraday Future beteiligt ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

bobb 21. Jul 2019 / Themenstart

Zusammemziehende autos gibt es viele, rinspeed hat ein designed, dann gabs par...

spyro2000 20. Jul 2019 / Themenstart

Autohersteller bauen jedes bescheuerte Auto, solange sich Käufer finden. 3 Tonnen schwere...

Alexander1996 19. Jul 2019 / Themenstart

Diese Art von Antrieb gibt es schon seit etlichen Jahren in diversen Maschinen. Etwa bei...

M.P. 19. Jul 2019 / Themenstart

Die Fahrgestelle von Verkehrsflugzeugen sehen teilweise doch noch fragiler aus ...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    •  /