• IT-Karriere:
  • Services:

Prospekt: Fortsetzung zu Opposing Force erscheint im Februar 2016

Es ist nicht DIE Fortsetzung für Half-Life, aber immerhin spielt es im gleichen Universum und ist offiziell von Valve abgesegnet: In Prospekt kämpft der Spieler als Elitesoldat gegen Außerirdische.

Artikel veröffentlicht am ,
Prospekt
Prospekt (Bild: Steam)

Am 11. Februar 2016 erscheint unter dem Titel Prospekt eine offiziell von Valve abgesegnete, allein lauffähige Fortsetzung von Half-Life: Opposing Force für rund 10 Euro auf Steam. In den 13 Leveln von Prospekt kämpft der Spieler - wie in Opposing Force - als Elitesoldat Adrian Shepherd gegen Außerirdische und andere Feinde. Shepherd wird in das Nova-Prospekt-Gefängnis teleportiert, um Gordon Freeman zu helfen, der dort in die Enge getrieben wurde.

Prospekt wurde von dem 25-jährigen Richard Seabrook mehr oder weniger im Alleingang entwickelt. Die Erweiterung war seit Mitte 2015 im frühen Stadium auf Steam Greenlight. Sie basiert auf der Source Engine von Valve. Gegenüber dem von Gearbox Software produzierten und 1999 veröffentlichten Opposing Force wurden Texturen und Effekte überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  2. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  3. 23,99€

Trockenobst 19. Jan 2016

Dafür gibt es 15¤ downloads bei Steam, XboxLive und PSN. Da kann man mit (für diese...

OhYeah 19. Jan 2016

Ich kannte bis dato nur Opposing Force Multiplayer

triplekiller 19. Jan 2016

doof


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /