• IT-Karriere:
  • Services:

Propeller-Framework: Google baut Binär-Optimizer für LLVM

Die Arbeiten basieren auf Experimenten von Facebook und landen nun langsam im Hauptzweig von LLVM.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Propeller-Framework von Google soll Binärdateien optimieren.
Das Propeller-Framework von Google soll Binärdateien optimieren. (Bild: William Warby/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die ersten Patches von Googles sogenanntem Propeller Framework sind in den Hauptzweig des Compiler-Projekts von LLVM aufgenommen worden. Dabei handelt es sich um einen Post-Link-Time-Optimizer, also um ein Werkzeug, das im Kompiliervorgang bereits erstellte Binärdateien noch weiter optimiert.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Hamburg, St. Ingbert
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Erstmals vorgestellt wurden die Arbeiten an dem Propeller Framework von Google im vergangenem Herbst. Ausgangspunkt für die Entwicklung waren demnach Experimente mit Facebooks Bolt, ebenfalls einem Post-Link-Time-Optimizer. Google habe dieses mit sehr großen internen Benchmarks getestet und Bolt habe dabei in wichtigen Leistungsmetriken besonders gute Ergebnisse geliefert.

Dabei seien Verbesserungen um 2 bis 6 Prozent erzielt worden. Das mag zunächst wenig erscheinen, ist laut Google dennoch "beeindruckend", da diese Steigerungen zusätzlich zu sowieso schon sehr stark optimiertem Code erreicht werden. Laut den Entwicklern von Google hat Bolt jedoch einige gravierende Nachteile. So nutzt das Werkzeug die Vorteile von verteilten Build-Systemen nicht und skaliert auch selbst nicht gut. Ebenso hat Bolt einige spezifische Probleme beim Umgang mit sehr großen Textsegmenten. Bei einem Binary mit einem etwa 300 MByte großen Textsegment benötigt Bolt rund 70 GByte Arbeitsspeicher und es dauert mehr als 10 Minuten, um das Binary umzuschreiben.

Um diese Nachteile zu beheben und dennoch die Vorteile dieser Art Binäroptimierung zu erhalten, hat Google das Propeller-Framework geschaffen. Eigenen Benchmarks zufolge soll der Google-Code dabei ähnliche Leistungssteigerungen bieten wie Bolt, im Vergleich zu diesem jedoch nur rund 20 Prozent des Speicherbedarfs benötigen und auch weniger Zeit in Anspruch nehmen. Detaillierte Beschreibungen und Experimente erklärt Google in einer eigenen Abhandlung (PDF).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

dangi12012 11. Apr 2020

Kann ich dann auch alte Spiele optimieren? Crysis aus 2007 hatte bestimmt nicht den...

Proctrap 10. Apr 2020

Troll


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

    •  /