ProLiant Gen8: HP macht Server unabhängig

HP hat mit der ProLiant Generation 8 (Gen8) seine neue Generation von x86-Servern vorgestellt. Diese sollen vor allem unabhängig sein. Dazu hat HP Überwachungs- und Verwaltungsfunktionen auf dem Mainboard integriert, die unabhängig vom Betriebssystem laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Server-Generation ProLiant Gen8
Neue Server-Generation ProLiant Gen8 (Bild: HP)

Die HP-Server der Serie ProLiant Gen8 sind das Ergebnis des Entwicklungsprogramms Projekt Voyager, das über zwei Jahre gelaufenen ist und in das HP rund 300 Millionen US-Dollar investiert hat. Dabei hat HP mehr als 900 Patente für seine neue, HP ProActive Insight genannte Serverarchitektur angemeldet.

Inhalt:
  1. ProLiant Gen8: HP macht Server unabhängig
  2. Server meldet sich nach 3 Sekunden
  3. Auf SSDs optimiert

Zu einem wichtigen Punkt bei den neuen Servern hat HP indes noch nichts verraten: zu den Prozessoren. Die Server sollen ab März 2012 ausgeliefert werden, vermutlich mit Intels kommender Xeon-Generation auf Basis von Sandy Bridge, die für das erste Quartal 2012 erwartet wird, aber noch nicht offiziell angekündigt ist.

Kleinigkeiten

Die Neuerungen der ProLiant Gen8 beginnen schon im Kleinen: Mit dem Smartdrive-Gehäuse will HP verhindern, dass ein Administrator versehentlich die falsche Festplatte aus einem Raid-Verbund entfernt, so dass die Daten auf dem gesamten Array verloren gehen. Smartdrive warnt proaktiv davor, sollte der Admin versuchen, eine Festplatte zu entfernen, sofern dies zu Datenverlust führen würde.

Mit dem Smart Socket hat HP einen neuen CPU-Sockel entwickelt, der den Austausch von Prozessoren vereinfachen soll. Der Smart Socket soll vor allem verhindern, dass Pins verbogen werden, laut HP eine der häufigsten Ursachen für Mainboardfehler.

  • HP ProLiant Gen8: Blade-Server
  • HP ProLiant Gen8: Server-Rack
  • HP ProLiant Gen8: Server-Rack
  • HP ProLiant Gen8: Server-Rack
  • HP ProLiant Gen8: Rack-Server
  • HP ProLiant Gen8: Rack-Server
  • HP ProLiant Gen8: Rack-Server
  • HP ProLiant Gen8: Rack-Server
  • HP ProLiant Gen8
  • HP ProLiant Gen8 mit Smart Sockel gegen verbogene CPU-Pins
  • HP ProLiant Gen8
  • HP ProLiant Gen8: Tower-Server
  • HP ProLiant Gen8: Server warnt vor dem Austausch der falschen Festplatte.
  • HP ProLiant Gen8: Cloud-Server
  • HP ProLiant Gen8
  • HP ProLiant Gen8
  • HP ProLiant Gen8: Komponenten ohne Werkzeug tauschen.
  • HP ProLiant Gen8: Komponenten ohne Werkzeug tauschen.
  • HP ProLiant Gen8: Komponenten ohne Werkzeug tauschen.
  • HP ProLiant Gen8: Komponenten ohne Werkzeug tauschen.
HP ProLiant Gen8 mit Smart Sockel gegen verbogene CPU-Pins
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Tools und Toolketten
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  2. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
Detailsuche

HPs Smartmemory soll das Finden von Speicherfehlern mit einem eingebauten Chip und Diagnosealgorithmen vereinfachen und Administratoren in die Lage versetzen zu reagieren, noch bevor Schaden entsteht. Dabei erhöht sich die maximale Speicherkapazität der Server um 50 Prozent und die einzelnen Speichermodule können mit bis zu 25 Prozent höheren Geschwindigkeiten betrieben werden als üblich.

Darüber hinaus wurde die Zahl der Kabel im Server reduziert und aus dem Weg geräumt, der Wechsel vieler Komponenten ist ohne Werkzeug möglich und soll in der neuen Generation noch einfacher sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Server meldet sich nach 3 Sekunden 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Autor-Free 16. Feb 2012

http://www.tegernseerstimme.de/files/2011/11/facebook-gef%C3%A4llt-mir.jpg

Technikfreak 16. Feb 2012

Wo liegt da der Nachteil? Und überhaupt gibt es auch VARs die Dell-Geräte verkaufen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /