• IT-Karriere:
  • Services:

Projektmanagement: Github baut neue Jira-Integration

Der Code-Hosting Dienst Github baut eine neue Integration für das Projektmanagement-Werkzeug Jira. Die beiden Dienste sollen damit näher zusammenrücken. Die Verknüpfung soll deutlich besser laufen als bisher, was Nutzern helfen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Github baut eine neue Jira-Integration.
Github baut eine neue Jira-Integration. (Bild: Github)

Der Projektmanagementdienst und Issue-Tracker Jira von Atlassian wird von einer Vielzahl von Unternehmenskunden für die eigene Softwareentwicklung genutzt. Zur Verwaltung des Quellcodes dieser Projekte wird aber häufig auf Github umgesetzt, statt auf das Atlassian-Angebot Bitbucket. Deshalb gibt es schon längere Zeit eine Integration der beiden Dienste. Das Github-Unternehmen hat laut einer Mitteilung diese Integration nun jedoch von Grund auf neu gestaltet.

Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Karlsruhe (Daxlanden)
  2. Hays AG, Bayreuth

Bisher wurde für die Verknüpfung der Dienst der sogenannten DVCS-Connector von Jira verwendet, nun steht die Verbindung als Github-App bereit, die das Unternehmen selbst langfristig pflegen möchte. Über die App sollen Teams ihren Code bei Github.com schnell und einfach mit der Jira Software Cloud verbinden können. "Die neue App aktualisiert Jira mit Daten von Github und gibt Ihrem Team einen Überblick über den Status Ihrer Arbeit. Von der Planung und Entwicklung über die Auslieferung bis hin zur Messung der Auswirkungen", heißt es dazu in der Ankündigung. Das soll für ein nahtloses Nutzererlebnis sorgen.

Konkret bietet die Integration Nutzern die Möglichkeit, die Entwicklungszweige, einzelne Code-Beiträge oder Pull-Requests direkt im Kontext der jeweiligen Jira-Tickets zu sehen, an denen die Nutzer gerade arbeiten. Ebenso werden Referenzen auf Jira in den Github-Issues und -Pull-Requests dargestellt. Nutzer sollen so nicht ständig zwischen den beiden Diensten hin- und herwechseln müssen.

Die neue Integration soll sicherer sein als bisher und vor allem die Installation deutlich erleichtern. Für Nutzer der bisherigen Verknüpfung der beiden Dienste steht ein Migrationspfad bereit. Nach dem Umzug der Daten wird die nun veraltete Integration über den DVCS-Connector automatisch deaktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  2. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...
  3. (u. a. YI Überwachungskamera Dome 1080p Full-HD WLAN IP-Kamera Bewegungserkennung Nachtsicht für...
  4. (u. a. be quiet! Silent Base 801 Window Silver Tower-Gehäuse für 119,90€, Netgear XS505M...

schnedan 08. Okt 2018

Keine Angst das die Konkurrenz aus Amerika lernt wie ihr tickt? Die NSA hat als...

FreiGeistler 06. Okt 2018

Ah, danke. Das habe ich verpasst/vergessen. @sg-1 Was mekerst du?


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

    •  /