• IT-Karriere:
  • Services:

Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.

Artikel veröffentlicht am , Tim Schürmann/Linux Magazin/
Auf Teahub soll Software eine gemeinnützige Heimat finden.
Auf Teahub soll Software eine gemeinnützige Heimat finden. (Bild: Ginny, flickr.com/CC-BY 2.0)

Ein kleines Team von Entwicklern plant den Aufbau der gemeinnützigen Organisation Teahub mit dem Ziel, einen gleichnamigen nicht kommerziellen Projekthoster für Open-Source-Software zu erstellen. Kann dies erfolgreich umgesetzt werden, tritt die Plattform damit in direkte Konkurrenz zum wesentlich populäreren Dienst Github, den Microsoft vor etwa zwei Wochen für 7,5 Milliarden US-Dollar übernahm.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Wie auf Github sollen Entwickler auf Teahub ihren Programmcode mit einer Versionsverwaltung pflegen und bereitstellen können. Das Angebot soll dauerhaft kostenfrei sein und auf Gitea basieren. Teahub soll zudem transparent und "in den Händen der Gemeinschaft" bleiben. Die technische Grundlage der Plattform bildet nach den derzeitigen Plänen ausschließlich freie Software.

Ob der Plan des Teahub-Teams erfolgreich umgesetzt werden kann, ist zurzeit noch nicht abzusehen - schließlich befindet sich das Projekt noch im Gründungsprozess. Das Betreiber-Team bittet auf der Teahub-Seite um Geldspenden. Der Dienst lässt sich noch nicht nutzen, interessierte Entwickler können sich aber für einen Early-Access-Zugang bewerben.

Nicht-Kommerziell ist bisher nur selber hosten

In der Vergangenheit gab es eine Vielzahl verschiedener Open-Source-Projekte, die ähnliche oder alternative Dienste zu Github anboten. In den meisten Fällen war aber auch hier das Hosting durch einen kommerziellen Anbieter übernommen worden. Nur größere Projekte waren in der Lage, den Code der Plattform für ein eigenes Hosting zu verwenden.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    26.-30. April 2021, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    3.-7. Mai 2021, online
Weitere IT-Trainings

Aktuell prominentes Beispiel hierfür ist etwa Gitlab, dessen Code inzwischen von Debian, Gnome oder Videolan auf eigener Infrastruktur genutzt wird. Das Gitlab-Unternehmen ist zurzeit aber weiter ein von Risikokapital abhängiger kommerzieller Hoster. Eine gemeinnützige Organisation wie Teahub könnte langfristig also auch kleinen Projekten eine nicht-kommerzielle Alternative bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 889€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 947,99€ inkl. Versand)
  2. 189,99€
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  4. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...

bombinho 24. Sep 2018

Too true to be good.

Schnarchnase 20. Jun 2018

Das kann ich nur unterschreiben und die Installation ist mittlerweile auch kinderleicht...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /