Abo
  • Services:
Anzeige
Github warnt vor Sicherheitslücken in Abhängigkeiten.
Github warnt vor Sicherheitslücken in Abhängigkeiten. (Bild: Github)

Projekthoster: Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

Github warnt vor Sicherheitslücken in Abhängigkeiten.
Github warnt vor Sicherheitslücken in Abhängigkeiten. (Bild: Github)

Vor wenigen Wochen hat der Projekthoster Github ein Werkzeug vorgestellt, das die Abhängigkeiten eines Projekts besser darstellen soll. Das Konzept wird nun um Sicherheitshinweise und Warnungen erweitert, was die Pflege deutlich erleichtern sollte.

Mit dem sogenannten Dependency Graph steht auf der Quellcode-Hostingseite Github ein Werkzeug bereit, das es Entwicklern deutlich vereinfachen soll, einen Überblick über die Abhängigkeiten ihrer eigenen Projekte zu behalten. Dieses für viele vermutlich sehr hilfreiche Konzept erweitert Github nun um Warnhinweise zu bekannten Sicherheitslücken und ähnlichen Angriffsvektoren für eben jene Abhängigkeiten.

Anzeige

Nutzer, die den Dependency Graph aktiviert haben, bekommen allerdings nicht nur die eigentlichen Hinweise angezeigt. Github versucht vielmehr, seinen Nutzern auch direkt mögliche Lösungsvorschläge zum Schließen der entsprechenden Lücken anzubieten. Dabei werden üblicherweise Updates für die betroffenen Abhängigkeiten vorgeschlagen. Sofern eine bekannte sichere Version existiert, wird diese ebenfalls hervorgehoben.

Für öffentliche Repositorys ist diese Funktion künftig standardmäßig aktiviert, bei privaten Repositorys müssen deren Betreuer diese zunächst noch selbst aktivieren. Werden die neuen Warnhinweise genutzt, werden standardmäßig die Admins der Repositorys über die Sicherheitslücken informiert. Es lassen sich aber ebenso auch andere Gruppen oder Personen als Empfänger der Sicherheitswarnungen einstellen.

Grundlage der Warnungen sind offenbar CVE-IDs. Github ist sich aber darüber im Klaren, dass diese Nummern keine hinreichenden Informationen bieten und es auch öffentlich bekannte Sicherheitslücken mit entsprechenden Fixes gibt, die keine CVE-Nummer haben. Der Projekthoster will aber daran arbeiten, Letztere zu erkennen und Nutzer auch auf diese hinweisen zu können. Genutzt werden kann der Zusatzdienst mit den Warnhinweisen bisher nur für jene Projekte, für die der Dependency Graph überhaupt verfügbar ist. Das umfasst derzeit Projekte, die die Programmiersprachen Ruby und Javascript verwenden. Das System soll im kommenden Jahr um die Unterstützung für Python-Projekte erweitert werden.


eye home zur Startseite
Gromran 19. Nov 2017

Jupp, das sind die, die selbst in Java/C# nur Spagetticode hinbekommen, wenn überhaupt.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Single-RAN ist schon ne tolle Sache

    HectorFratzenbuch | 17:45

  2. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür...

    brainDotExe | 17:42

  3. Re: eTicket in Braunschweig

    M.P. | 17:41

  4. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    motzerator | 17:40

  5. Re: Titan V ist doch haushoch überlegen?

    schap23 | 17:39


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel