• IT-Karriere:
  • Services:

Projektfahrzeug: Ford stellt rein elektrischen Mustang Lithium vor

Ford hat zusammen mit Webasto einen Mustang vorgestellt, der elektrisch betrieben wird. Das Konzeptfahrzeug Mustang Lithium ist mit 800 Volt-Akkusystem und mehr als 670 kW Leistung ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Mustang Lithium
Mustang Lithium (Bild: Ford)

Der Mustang Lithium ist ein Einzelfahrzeug, das nicht in den Handel kommen wird, sondern von Ford und Webasto zur Demonstration und für Testzwecke genutzt wird. Das Fahrzeug soll besonders stark beschleunigen können, ist mit einem Sechsganggetriebe ausgerüstet und soll ein Drehmoment von rund 1.360 Newtonmeter aufweisen.

Stellenmarkt
  1. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Der Mustang Lithium solle zum Testen von Akku- und Wärmemanagementtechniken dienen, teilten die Unternehmen mit.

"Ford hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass wir unsere beliebtesten Marken elektrifizieren", sagte Hau Thai-Tang, Fords Hauptproduktentwickler. "Dieser einmalige Mustang-Prototyp ist für uns eine großartige Gelegenheit, zusammen mit Webasto unseren Kunden zu zeigen, was ein neuer elektrifizierter Antriebsstrang für die Leistung in einem Auto tun kann, das sie bereits kennen und lieben."

  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
Mustang Lithium (Bild: Ford)

Ford investiert nach eigenen Angaben bis 2022 mehr als 11,5 Milliarden US-Dollar in elektrifizierte Fahrzeuge, darunter ein neues, von Mustang inspiriertes, vollelektrisches SUV, das 2020 erscheinen soll. Auch einen Pickup auf Basis des F-150 soll es in wenigen Jahren geben.

Anfang April 2019 kündigte Ford seine Elektroautostrategie an. Die Mehrheit der für Europa vorgestellten Fahrzeuge sind Hybrid- oder Plugin-Hybridfahrzeuge. Ein Plugin-Hybrid des SUVs Explorer und ein neuer Tourneo als Plugin-Hybrid für den Nutzfahrzeugmarkt werden ebenfalls kommen.

Am Elektro-Pickup Rivian ist Ford ebenfalls mit einer halben Milliarde US-Dollar beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

interlingueX 08. Nov 2019

Schön, vielen Dank für den herzlichen Lacher xD "Sach' ma, was is'n mit deiner Stimme...

DeepSpaceJourney 07. Nov 2019

Ja und nein.

DWolf 07. Nov 2019

Gibt auch Leute, die Automatik nicht mögen (*hand heb*) Evtl. für die? Auf jeden Fall...

cb (Golem.de) 06. Nov 2019

... wurde geändert, danke für Ihren Hinweis.


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /