• IT-Karriere:
  • Services:

Projektfahrzeug: Ford stellt rein elektrischen Mustang Lithium vor

Ford hat zusammen mit Webasto einen Mustang vorgestellt, der elektrisch betrieben wird. Das Konzeptfahrzeug Mustang Lithium ist mit 800 Volt-Akkusystem und mehr als 670 kW Leistung ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Mustang Lithium
Mustang Lithium (Bild: Ford)

Der Mustang Lithium ist ein Einzelfahrzeug, das nicht in den Handel kommen wird, sondern von Ford und Webasto zur Demonstration und für Testzwecke genutzt wird. Das Fahrzeug soll besonders stark beschleunigen können, ist mit einem Sechsganggetriebe ausgerüstet und soll ein Drehmoment von rund 1.360 Newtonmeter aufweisen.

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Der Mustang Lithium solle zum Testen von Akku- und Wärmemanagementtechniken dienen, teilten die Unternehmen mit.

"Ford hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass wir unsere beliebtesten Marken elektrifizieren", sagte Hau Thai-Tang, Fords Hauptproduktentwickler. "Dieser einmalige Mustang-Prototyp ist für uns eine großartige Gelegenheit, zusammen mit Webasto unseren Kunden zu zeigen, was ein neuer elektrifizierter Antriebsstrang für die Leistung in einem Auto tun kann, das sie bereits kennen und lieben."

  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
Mustang Lithium (Bild: Ford)

Ford investiert nach eigenen Angaben bis 2022 mehr als 11,5 Milliarden US-Dollar in elektrifizierte Fahrzeuge, darunter ein neues, von Mustang inspiriertes, vollelektrisches SUV, das 2020 erscheinen soll. Auch einen Pickup auf Basis des F-150 soll es in wenigen Jahren geben.

Anfang April 2019 kündigte Ford seine Elektroautostrategie an. Die Mehrheit der für Europa vorgestellten Fahrzeuge sind Hybrid- oder Plugin-Hybridfahrzeuge. Ein Plugin-Hybrid des SUVs Explorer und ein neuer Tourneo als Plugin-Hybrid für den Nutzfahrzeugmarkt werden ebenfalls kommen.

Am Elektro-Pickup Rivian ist Ford ebenfalls mit einer halben Milliarde US-Dollar beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)

interlingueX 08. Nov 2019 / Themenstart

Schön, vielen Dank für den herzlichen Lacher xD "Sach' ma, was is'n mit deiner Stimme...

DeepSpaceJourney 07. Nov 2019 / Themenstart

Ja und nein.

DWolf 07. Nov 2019 / Themenstart

Gibt auch Leute, die Automatik nicht mögen (*hand heb*) Evtl. für die? Auf jeden Fall...

cb (Golem.de) 06. Nov 2019 / Themenstart

... wurde geändert, danke für Ihren Hinweis.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /