Projektfahrzeug: Ford stellt rein elektrischen Mustang Lithium vor

Ford hat zusammen mit Webasto einen Mustang vorgestellt, der elektrisch betrieben wird. Das Konzeptfahrzeug Mustang Lithium ist mit 800 Volt-Akkusystem und mehr als 670 kW Leistung ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Mustang Lithium
Mustang Lithium (Bild: Ford)

Der Mustang Lithium ist ein Einzelfahrzeug, das nicht in den Handel kommen wird, sondern von Ford und Webasto zur Demonstration und für Testzwecke genutzt wird. Das Fahrzeug soll besonders stark beschleunigen können, ist mit einem Sechsganggetriebe ausgerüstet und soll ein Drehmoment von rund 1.360 Newtonmeter aufweisen.

Stellenmarkt
  1. Project Engineer Connected Car (m/w/d)
    IAV GmbH, Gifhorn, Ingolstadt, München, Weissach
  2. Product Owner (w/m/d)
    pro aurum GmbH, München
Detailsuche

Der Mustang Lithium solle zum Testen von Akku- und Wärmemanagementtechniken dienen, teilten die Unternehmen mit.

"Ford hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass wir unsere beliebtesten Marken elektrifizieren", sagte Hau Thai-Tang, Fords Hauptproduktentwickler. "Dieser einmalige Mustang-Prototyp ist für uns eine großartige Gelegenheit, zusammen mit Webasto unseren Kunden zu zeigen, was ein neuer elektrifizierter Antriebsstrang für die Leistung in einem Auto tun kann, das sie bereits kennen und lieben."

  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
  • Mustang Lithium (Bild: Ford)
Mustang Lithium (Bild: Ford)

Ford investiert nach eigenen Angaben bis 2022 mehr als 11,5 Milliarden US-Dollar in elektrifizierte Fahrzeuge, darunter ein neues, von Mustang inspiriertes, vollelektrisches SUV, das 2020 erscheinen soll. Auch einen Pickup auf Basis des F-150 soll es in wenigen Jahren geben.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Anfang April 2019 kündigte Ford seine Elektroautostrategie an. Die Mehrheit der für Europa vorgestellten Fahrzeuge sind Hybrid- oder Plugin-Hybridfahrzeuge. Ein Plugin-Hybrid des SUVs Explorer und ein neuer Tourneo als Plugin-Hybrid für den Nutzfahrzeugmarkt werden ebenfalls kommen.

Am Elektro-Pickup Rivian ist Ford ebenfalls mit einer halben Milliarde US-Dollar beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


interlingueX 08. Nov 2019

Schön, vielen Dank für den herzlichen Lacher xD "Sach' ma, was is'n mit deiner Stimme...

DeepSpaceJourney 07. Nov 2019

Ja und nein.

DWolf 07. Nov 2019

Gibt auch Leute, die Automatik nicht mögen (*hand heb*) Evtl. für die? Auf jeden Fall...

cb (Golem.de) 06. Nov 2019

... wurde geändert, danke für Ihren Hinweis.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Diesel-Ersatz
Rangierloks auf Wasserstoff

Sie sieht aus wie eine klassische Rangierlok, stößt aber statt Abgasen nur Wasserdampf aus. Der Prototyp von Alstom fährt leise, quasi emmissionsfrei, soll 2024 marktreif sein und schrittweise die Dieselloks ersetzen.
Ein Bericht von Werner Pluta

Diesel-Ersatz: Rangierloks auf Wasserstoff
Artikel
  1. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  2. Open Source Cloud: Openstack wächst offenbar massiv
    Open Source Cloud
    Openstack wächst offenbar massiv

    Riesige Einzelunternehmen mit eigener Cloud und lokale Datenschutzgesetze treiben wohl weltweit das Openstack-Wachstum.

  3. Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
    Jahressteuergesetz
    Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

    Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /