Abo
  • IT-Karriere:

Projekt Titan: Ex-Apple-Mitarbeiter soll Autoprojekt ausspioniert haben

Das FBI hat einen ehemaligen Apple-Mitarbeiter wegen Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen angeklagt. Er soll Hard- und Software von Apples Autoprojekt ausspioniert haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple sollen Geschäftsgeheimnisse entwendet worden sein.
Apple sollen Geschäftsgeheimnisse entwendet worden sein. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple soll öffentlich einsehbaren Gerichtsakten zufolge durch einen Angestellten ausspioniert worden sein. Das FBI klagte den Mann wegen Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen an. Der Beschuldigte war seit Ende 2015 bei Apple, um am Projekt Titan zu arbeiten und Soft- und Hardware für den Einsatz in autonomen Fahrzeugen zu entwickeln. Er entwarf und testete Leiterplatten, um Sensordaten zu analysieren.

Stellenmarkt
  1. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen
  2. Stadt Norderney, Norderney

Im April 2018 nahm der Angeklagte nach der Geburt seines Kindes Familienurlaub und reiste nach China. Kurz darauf kündigte er seinem Vorgesetzten bei Apple an, dass er das Unternehmen verlasse und nach China ziehe, um für XMotors zu arbeiten - ein chinesisches Startup, das sich ebenfalls auf autonome Technik konzentriert.

In einem Mitarbeitergespräch wich der Angeklagte den Fragen seines Vorgesetzten nach dem Grund aus, woraufhin Apples Sicherheitsteam seine Netzwerkaktivitäten untersuchte und die Hardware analysierte, mit der er arbeitete. Apple stellte fest, dass kurz vor der Abreise seine Netzwerkaktivität "exponentiell zugenommen hatte", wie es in der Anklageschrift heißt. Er griff demnach auf Inhalte zu, die Prototypen und deren Anforderungen enthielten und in den Gerichtsdokumenten als Leistungsanforderungen, Niederspannungsanforderungen sowie Batteriesystem- und Antriebsstrangaufhängungen spezifiziert wurden.

In einer zweiten Befragung durch das Sicherheitsteam gab der Angeklagte zu, während seines Vaterschaftsurlaubs sowohl Daten als auch Hardware Apples mitgenommen zu haben. Er gestand auch, dass er sensible Inhalte von seinem eigenen Gerät auf das Notebook seiner Frau übertragen habe. Für den Diebstahl von Apples Geschäftsgeheimnissen muss der Angeklagte mit bis zu 10 Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 250.000 US-Dollar rechnen.

Apple warnte seine Mitarbeiter erst vor kurzem, Daten an Medien weiterzugeben. Nach eigenen Angaben entließ Apple im vergangenen Jahr 29 Mitarbeiter, weil diese Firmengeheimisse verraten haben sollen. Zwölf ehemalige Mitarbeiter seien sogar festgenommen worden.

Apple soll ursprünglich größere Pläne für autonome Fahrzeuge verfolgt und versucht haben, mit Firmen wie BMW und Mercedes-Benz zu kooperieren, um ein eigenes, elektrisch angetriebenes, autonomes Fahrzeug zu entwickeln. Die New York Times berichtete, dass diese Versuche gescheitert seien, weil Apple die Kontrolle über die Technik und das Design gefordert habe, wozu kein Automobilhersteller bereit gewesen sei. Danach habe Apple den Fokus auf die Entwicklung der Software für autonomes Fahren gelenkt.

Dem Konzern zufolge ist die Automobilindustrie reif für drei disruptive Technologien: Selbstfahrtechnologie, Elektrifizierung und Ride-Sharing. Im Mai 2016 steckte Apple bereits eine Milliarde US-Dollar in den chinesischen Mitfahrdienst Didi Chuxing.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  2. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  3. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  4. (heute u. a. Saugroboter)

gol.emnutzer 11. Jul 2018

Brauchst du nicht. Du kaufst die Zutaten bei den regionalen Erzeugern ein. Und darüber...

gol.emnutzer 11. Jul 2018

Mitarbeitergespräche? Daraus kann man jetzt echte Straftaten ableiten, wenn alle gegen...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /