Projekt Roadrunner: Tesla plant Akku-Produktionsanlage

In Kalifornien hat Tesla bei den Behörden Pläne für eine Akkuproduktion eingereicht, die nonstop im Schichtbetrieb laufen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla will eigene Zellen bauen.
Tesla will eigene Zellen bauen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Tesla plant den Bau einer Forschungs- und Produktionsstätte für Akkus in Kalifornien. Die Fabrik in Fremont soll rund um die Uhr betrieben werden, geht aus den Anträgen hervor, die bei der Stadtverwaltung eingegangen sind, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

Stellenmarkt
  1. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
Detailsuche

Tesla hat bisher nur eine Pilotanlage für die Akkuzellproduktion in Fremont im Betrieb. Die Erweiterung soll in drei Monaten fertiggestellt sein, was nicht nur die Gebäude und deren Ausrüstung, sondern auch die Fertigungsanlage selbst betrifft. Den Dokumenten zufolge sollen insgesamt 470 Menschen in der Anlage arbeiten, davon 400 im Schichtbetrieb rund um die Uhr. Nach dem Bericht soll eine Schicht 100 Personen umfassen.

Akkus für seine Elektroautos fertigt Tesla in einem Joint Venture mit Panasonic in seiner Gigafactory in Nevada und bezieht Akkus auch von LG Chem und Contemporary Amperex Technology.

Tesla hatte seinen Battery Day, zu dem das Unternehmen seine Fortschritte im Bereich der Zellforschung vorführen will, immer wieder nach hinten verschoben. Teslas Chef Elon Musk twitterte dazu kürzlich, dass die Veranstaltung nun vermutlich am 15. September 2020 stattfinden soll. Was Tesla genau zeigen will, ist nicht bekannt, gerüchteweise geht es um Akkus zu einem besonders niedrigen Preis und mit einer langen Nutzungsdauer.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch zu diesem Thema:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /