Abo
  • Services:

Projekt Logan: Nvidias Shield 2 kommt mit Kepler-GPU

Mit der nächsten Version des Tegra-SoC, Codename Logan, will Nvidia auch seine Android-Konsole Shield runderneuern. Vielleicht schon zur CES im Januar 2014 könnten beide Produkte angekündigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das erste Nvidia Shield
Das erste Nvidia Shield (Bild: Golem.de)

"Wann immer es einen neuen Tegra gibt, können wir ein neues Shield erwarten", sagte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang im Videointerview mit Engadget. Der Mitbegründer des Chipherstellers schränkte aber auch ein: "Ich wäre sehr froh, wenn das Shield der erste Kunde für Logan wäre". Dass Huang das englische Wort "customer" verwendete, zeigt, dass Nvidia den Blick auf andere Unternehmen nicht verlieren will. Auch schnelle Tablets mit dem wohl als Tegra 5 erscheinenden SoC sind als erste Geräte vorstellbar.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Bisher führt Nvidia seinen neuen Mobilchip noch als "Projekt Logan", Nvidia hatte das Design bereits auf der Unterhaltungselektronikmesse CES 2013 angekündigt und später auch einen frühen Prototyp gezeigt. Auf der CES 2014, die Anfang Januar stattfindet, könnte das neue Shield vorgestellt werden. Dies deutete Huang im Interview an.

Der Nvidia-Chef betonte auch erneut, dass Logan auf derselben Technik wie die Kepler-Grafikkarten basieren soll. Bereits früher hatte das Unternehmen verraten, dass der GPU-Teil des SoC aus 192 Shader-Einheiten besteht, was immerhin der Hälfte der kleinen GPU einer PC-Grafikkarte Geforce GT 740M entspricht. Die Leistungsaufnahme des gesamten Chips, also inklusive der ARM-Kerne, soll unter 2 Watt liegen. Die GPU von Logan ist Nvidia besonders wichtig, weil das Unternehmen sie auch anderen Unternehmen in Lizenz zur Integration in deren SoCs anbieten will.

Bevor das Shield 2 angekündigt wird, erhalten Besitzer der ersten von Golem.de getesteten Version bereits Ende Oktober 2013 ein kleines Update. Die nun "Gamestream" genannte Funktion, mit der Bild und Ton von PC-Spielen auf das Handheld geschickt werden können, soll dann die Betaphase verlassen. Nötig ist für Gamestream aber ein schneller Gaming-PC mit einer Geforce-Karte ab der GTX 650.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 288€
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  3. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  4. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)

Anonymer Nutzer 22. Okt 2013

nun dafür kann man sich das aussuchen was einem gefällt, ich finde den Klappbildschirm...

Firestream 22. Okt 2013

Kommt ganz darauf an, wie Nvidia dieses Produkt positioniert. Vielleicht geht es ihnen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /