Abo
  • Services:
Anzeige
Projekt: Facebook prüft Freigabe für Kinder unter 13
(Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Projekt: Facebook prüft Freigabe für Kinder unter 13

Projekt: Facebook prüft Freigabe für Kinder unter 13
(Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Facebook überprüft eine kontrollierte Freigabe für Kinder, um Eltern die Möglichkeit zu geben, Freundschaften ihrer Kinder in dem sozialen Netzwerk erst zuzustimmen.

Facebook arbeitet daran, das soziale Netzwerk für Kinder unter 13 zu öffnen. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, sollen die Kindernutzerkonten an die der Eltern gekoppelt werden, damit sie eine Facebook-Freundschaft zuvor überprüfen und ihr gegebenenfalls zustimmen können.

Anzeige

Damit lockt auch ein lukrativer Markt: Eltern könnte auch die Spielenutzung ihrer Kinder berechnet werden.

Bislang lässt Facebook die Nutzung von Menschen unter 13 Jahren nicht zu, viele Kinder haben dennoch unter falschen Altersangaben einen Zugang. Laut einer US-Verbraucherorganisation hatten 2011 rund 7,5 Millionen Kinder unter 13 Jahren ein Facebook-Nutzerkonto.

Facebook habe bereits Verhandlungen mit Diensten zur Identitätsverifikation geführt, um die Zustimmung von Eltern zur Facebook-Nutzung ihrer Kinder prüfen zu können. Mit dem Unterhaltungskonzern Disney hat Facebook für Accounts für Kinder verhandelt, hat die Zeitung erfahren.

Wegen zu erwartender Kritik von Datenschützern und dem schwierigen Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt und Cybermobbing in einem sozialen Netzwerk versuche Facebook eine Nutzung für Kinder äußerst behutsam zu planen. Es sei aber auch noch möglich, dass das Projekt komplett gestoppt werde, so das Wall Street Journal.

Die deutsche Organisation Jugendschutz.net hat in ihrem Bericht für 2011 kritisiert, dass Facebook sich nicht an deutsche Schutzstandards halte. Facebook höhle den Jugendschutz aus, schreibt Jugendschutz.net. Zwar seien die Profile minderjähriger Nutzer inzwischen sicherer vorkonfiguriert, die Einstellungen reichten jedoch nicht aus, um Sicherheit zu gewährleisten. Auf Beschwerden reagiere Facebook oft nur unzureichend, proaktive Maßnahmen hinsichtlich der Entfernung jugendgefährdender Inhalte seien nicht ersichtlich.


eye home zur Startseite
soutaor 16. Jun 2012

Wenn sie sich aufgrund ihres Alters nicht anmelden können, melden sie sich eben mit...

matok 04. Jun 2012

Kinderriegel für die Extraportion Milch.

S-Talker 04. Jun 2012

..., welches in den 100 Mrd Börsenwert eingepreist ist, wird man damit auch nicht...

Thaodan 04. Jun 2012

So was ähnliches dachte ich mir auch als ich das gelesen habe, quasi kontrollierte...


STEREOPOLY / 18. Jun 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  3. SCHOTTEL GmbH, Spay
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  2. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  3. Partnerprogramm Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    Yash | 02:03

  2. Re: welche notebooknetzteile könnten funktionieren

    CruZer | 01:20

  3. Re: 20 Jahre zu spät...

    Seroy | 01:19

  4. Re: Ich tippe auf mehr als 400 MHz

    David64Bit | 01:13

  5. Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    HerrMannelig | 01:11


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel