• IT-Karriere:
  • Services:

Projekt Blue Tiger: Druckempfindlicher Stift fürs iPad

Ten One Design entwickelt einen druckempfindlichen Stift für das iPad. Er kommuniziert per Bluetooth 4.0 mit dem Tablet.

Artikel veröffentlicht am ,
Projekt: Blue Tiger
Projekt: Blue Tiger (Bild: Ten One Design)

Noch hat er keinen Namen, der als "Projekt: Blue Tiger" angekündigte druckempfindliche Stift für Apples iPad von Ten One Design. Der Stift nutzt das mit Bluetooth 4.0 standardisierte Bluetooth Low Energy zur Kommunikation mit dem iPad, so dass der Stift mit einer Batterie Monate, wenn nicht sogar Jahre durchhalten soll.

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Hays AG, Berlin

Der Stift kann laut Hersteller ohne Pairing mit dem iPad genutzt werden, er muss aber von der App explizit unterstützt werden. Zwar enthält iOS 5.0 die für den Stift notwendige Bluetooth-Unterstützung, die App muss aber wissen, was sie mit den Eingaben machen soll.

Damit es zum Verkaufsstart des druckempfindlichen Stifts ein paar Apps gibt, die mit ihm umgehen können, bietet Ten One Design schon jetzt ein SDK an. Interessierte Entwickler können sich an das Unternehmen wenden und erhalten einen Stift vorab.

Was der Stift kosten soll, wann er zu haben sein wird und wie er heißen soll, das will Ten One Design erst später bekanntgeben. Vermutlich wird sich der Stift in die Pogo-Reihe von Ten One Design einreihen. Das Aussehen des Stifts kann sich bis zu dessen Veröffentlichung auch noch verändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

TC 08. Mär 2012

weil wenn dein Tablet einen Digitizer hat, ist zusätzlich zum kapazitativem Touch noch...

thorben 07. Mär 2012

also wenn ich den text richtig gelesen habe, dann funzt imho der stift nichtmal mit jeder...

Eraserhead 07. Mär 2012

"Was der Stift kosten soll, wann er zu haben sein wird und wie er heißen soll, das will...


Folgen Sie uns
       


Toyota Mirai II Probe gefahren

Die Brennstoff-Limousine gefällt uns, aber Tankstellen muss man suchen.

Toyota Mirai II Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /