• IT-Karriere:
  • Services:

Projekt Artemis: Luxuslimousine Audi A9 E-tron soll 2024 kommen

Audi will mit dem A9 E-Tron ein Luxuselektroauto entwickeln, das 2024 auf den Markt kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Prototyp unter einer Abbdeckplane (Symbolfoto)
Ein Prototyp unter einer Abbdeckplane (Symbolfoto) (Bild: Audi)

Die Artemis-Arbeitsgruppe bei Audi will mit dem A9 E-Tron laut einem Bericht von Autocar eine Luxuslimousine mit Elektroantrieb entwickeln.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Die Artemis-Arbeitsgruppe soll mit agilen Methoden und trotzdem Hand in Hand mit der regulären Entwicklungsabteilung sowie mit Ingenieuren und Software-Experten des Konzerns arbeiten.

So sollten "schnell und unbürokratisch Technologien für elektrisches und hochautomatisiertes Fahren geschaffen werden", teilte Audi bei der Vorstellung der Arbeitsgruppe mit. Gelinge dies, werde sich die Entwicklungsarbeit im Konzern verändern, kommentierte das Portal Electrive.net.

Audi will laut Autocar über Artemis eng mit Porsche zusammenzuarbeiten, vor allem bei der Plattformentwicklung.

Die Arbeitsgruppe soll nicht nur den A9 E-Tron entwickeln. Ergebnisse des Teams sollen auch in andere Fahrzeuge einfließen, einschließlich eines Nachfolgers des Audi A2.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€

bplhkp 08. Jul 2020 / Themenstart

Drei Monate Lieferzeit für ein individuell konfiguriertes Auto sind in unserem...

Ely 07. Jul 2020 / Themenstart

Nein. Ich war nicht nur in vielen Ländern rund um den Planeten längere Zeit, ich habe in...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

      •  /