Abo
  • Services:
Anzeige
Project Ahead soll weniger Treibstoff verbrauchen
Project Ahead soll weniger Treibstoff verbrauchen (Bild: Project Ahead)

Projekt Ahead: Passagierflugzeug der Zukunft erinnert an einen Mantarochen

Project Ahead soll weniger Treibstoff verbrauchen
Project Ahead soll weniger Treibstoff verbrauchen (Bild: Project Ahead)

Die niederländische Fluggesellschaft KLM und die Technische Universität Delft arbeiten an einem Konzept für ein Passagierflugzeug, das bis zu 14.000 Kilometer nonstop mit einer Tankfüllung fliegen soll. Für die Flügelkonfiguration des Projekt Ahead wird ein ungewöhnliches Konzept aufgegriffen.

Das Langstreckenflugzeug, das KLM und die TU Delft sowie weitere Forschungseinrichtungen konzeptioniert haben, ist eine Mischung aus Pfeilflügel und Canard-Bauweise. Der Rumpf und die Tragflügel verschmelzen ineinander. Die Triebwerke befinden sich dort, wo üblicherweise das Seitenleitwerk sitzt. Das Höhenleitwerk ist in Form von Canard-Flügeln vor den Tragflächen angebracht. Durch das Design soll der Treibstoffbedarf geringer sein als bei einem herkömmlichen Passagierflugzeug, wie Ingenieur.de berichtet.

Anzeige

Das Konzept heißt Ahead und steht für Advanced Hybrid Engine Aircraft. Es wird von der Europäischen Kommission gefördert. Dazu gehören auch neue Triebwerke, die mit zweierlei Arten von Treibstoff auskommen. Die zweistufige Brennkammer verwendet zwei Treibstoffe: Eine verbrennt Wasserstoff oder alternativ Flüssigerdgas, die zweite Kerosin. Das soll besonders effizient und leise sein. Das Flugzeug soll bis zu 14.000 Kilometer nonstop mit einer Tankfüllung fliegen können. Die Tragflächenkonfiguration erlaubt es, viel Treibstoff mitzunehmen, da die Flügel zum Rumpf hin sehr dick werden.

Der breite Rumpf erlaubt den Einbau von sehr vielen Sitzen. Insgesamt sollen mehr als 300 Personen in dem Flugzeug Platz finden, wovon allerdings nicht viele einen Fensterplatz erhalten werden.

Nach Angaben von KLM ist mit dem Einsatz eines solchen Flugzeugs nicht vor dem Jahr 2050 zu rechnen.


eye home zur Startseite
M.P. 19. Aug 2015

Wenn man mit 60 Litern Sprit 700 Kilometer weit kommt, braucht man für 14.000 km nur 1200...

Rulf 10. Aug 2015

doch doch...30 jahre reicht das erdöl noch locker...und danach wird eben ein ersatz aus...

Rulf 10. Aug 2015

das prinzip nurflügler ist ja eigentlich uralt...das problem ist und bleibt die...

Eheran 10. Aug 2015

Natürlich... oh man :D Das ist kein so kleines Problem (wie auch die Monitore im...

tingelchen 10. Aug 2015

Laut: http://dieluftfahrt.blogspot.de/2007/09/kerosinverbrauch-des-airbus-a380.html Liegt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Consors Finanz, München
  3. über Nash Technologies, Böblingen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  2. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  3. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  4. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  5. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  6. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  7. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  8. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  9. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  10. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Dringende Fragen

    Zibidaeus | 08:46

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 08:42

  3. Re: Grafikkarte aufrüsten

    umerali | 08:40

  4. Re: Bin ungern ein Spielverderber

    Peter Brülls | 08:40

  5. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    ML82 | 08:23


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel