Abo
  • IT-Karriere:

Project Zero: Google legt Liste von ausgenutzten Zero-Day-Lücken offen

Im Rahmen der Sicherheitsinitiative Project Zero legt Google eine Liste mit bekannten Sicherheitslücken offen, von denen der Hersteller weiß, dass diese aktiv für Angriffe missbraucht werden. Diese Öffentlichkeit soll das Ausnutzen der Lücken weiter erschweren.

Artikel veröffentlicht am ,
Google legt seine Zero-Day-Liste offen.
Google legt seine Zero-Day-Liste offen. (Bild: REUTERS/Dave Paresh)

Das Ziel von Googles Initiative Project Zero sei es, das "Auffinden und Ausnutzen von Sicherheitslücken möglichst aufwendig zu machen", schreibt der Enwickler Ben Hawkes in einem aktuellen Blogbeitrag. Bisher geschehe das hauptsächlich durch eigene Forschung und die Suche nach potenziellen Sicherheitslücken. Nun veröffentlicht das Team aber auch seine Liste von Sicherheitslücken, die aktiv ausgenutzt werden, ohne dass ein Patch für die Lücke verfügbar ist - sogenannte Zero-Day-Lücken.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Compana Software GmbH, Feucht

Die Untersuchung von Lücken, die "in der freien Wildbahn entdeckt werden" biete "einen interessanten Einblick in das Verhalten und die Fähigkeiten von Angreifern in der realen Welt, so dass die Erkenntnisse, die wir aus unserer eigenen Forschung gewinnen, noch weiter verbessert werden", schreibt Hawkes.

In diesem Sinne stellt Google nun auch seine Liste bereit. Das Team von Project Zero hofft, "dass dies eine nützliche Community-Ressource sein" könne. Die Liste selbst stellt das Team aus öffentlichen Quellen zusammen und verlinkt weitere Informationen zu den Lücken. Dieses Vorgehen sei zwar nicht neu, Google zufolge sei das Sammeln der Informationen an einer zentralen Stelle jedoch sinnvoll.

Laut einer kurzen Analyse der gesammelten Daten benötigen die Hersteller rund zwei Wochen, um die bekannt gewordenen Lücken durch Updates zu beheben. Und in rund zwei Dritteln aller Fälle ist der Hauptgrund für die Sicherheitslücke ein Fehler in der Speicherverwaltung. Letztlich weist Google aber auch darauf hin, dass diese Erkenntnisse und auch die Liste selbst nur einen Teil der Realität abbilden. Immerhin gebe es zahlreiche Angriffe, die nicht öffentlich bekannt werden, so dass mit Hilfe der Liste gezogene Schlüsse keine Allgemeingültigkeit haben können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 44,99€
  3. (-78%) 11,00€

Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /