• IT-Karriere:
  • Services:

Geheimdienste Hacken und Töten

Dabei werden die Daten aus Hacks auch dazu genutzt, Menschen extralegal zu töten, beispielsweise mit sogenannten Drohnenmorden. Das gab der ehemalige NSA- und CIA-Chef Michael Hayden 2014 auf einer Podiumsdiskussion offen zu: "Wir töten Menschen auf Basis von Metadaten".

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Zusätzlich zu den Geheimdiensten, die sich ihre Zero Days und Lücken gegenseitig für den vermeintlichen Anti-Terror-Kampf klauen, landen diese Werkzeuge eben früher oder später auch in den Händen von Kriminellen, die damit teils extrem großen wirtschaftlichen Schaden anrichten können. Besonders eindrücklich zeigten das die Wannacry-Ransomware-Attacken im Frühjahr 2017, die auf Zero Days der NSA aufbauten.

Bastion gegen Hacking wackelt

Dass bei all den offensichtlichen Gefahren nun nicht mehr nur notorisch angriffslustige Geheimdienstler und Politiker darüber diskutieren, ob Google die Lücken wirklich hätte schließen müssen, sondern auch Google-Angestellte selbst, ist extrem besorgniserregend. Denn oft sind eben Firmen wie Google, Microsoft oder andere große Software-Hersteller die letzte Bastion gegen groß angelegte, staatlich finanzierte Hacking-Angriffe. Doch das scheint nun langsam zu bröckeln.

Sollte es tatsächlich irgendwann dazu kommen, dass Unternehmen durch Nichtstun Geheimdienste in ihrem Wirken unterstützen, gefährdet das nicht nur fahrlässig die IT-Sicherheit aller, sondern wie in der Vergangenheit gesehen auch die Wirtschaft. Die beteiligten Unternehmen schaden sich damit am Ende auch nur selbst. Denn wer will schon Software benutzen, bei der Sicherheitslücken aus welchem Grund auch immer ganz bewusst nicht behoben werden? Das ist ein dystopisches Szenario, das hoffentlich nie Wirklichkeit wird.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Project Zero: Google fixt dem Westen die Zero Days weg - das ist gut so!
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. 499,99€

GLuv 30. Mär 2021 / Themenstart

kt

senf.dazu 30. Mär 2021 / Themenstart

Verbrecher in Friedenszeiten festzunehmen ist Sache der Polizei. Im Inland. Im Ausland...

ICH_DU 30. Mär 2021 / Themenstart

IMHO müsste JEDER der eine Sicherheitslücke findet oder kennt, diese aber geheimhält und...

Paloik 29. Mär 2021 / Themenstart

die Worte treffen's auf den Punkt in aller Ernsthaftigkeit des Themas und sind fern von...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /