Abo
  • Services:
Anzeige
Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen.
Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen. (Bild: Apple)

Project Zero: Google findet Root-Exploit in Apple-Kernel

Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen.
Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen. (Bild: Apple)

Sicherheitsforscher aus Googles Project Zero haben Angriffsmöglichkeiten auf den XNU-Kernel von Apples Betriebssystemen macOS und iOS gefunden. Damit soll es möglich sein, über eine lokale Rechteausweitung an Admin-Rechte zu gelangen.

Den Google-Hackern des Project Zero ist es offenbar gelungen, durch das Wiederverwenden offener Task Ports im Kernel lokal deren Rechte zu erlangen. Apple wurde über die Schwachstellen informiert und habe mit den gerade erst veröffentlichten Sicherheitsupdates auf macOS 10.12.1 und iOS 10.1 vorbildlich reagiert.

Anzeige

Die Schwachstelle steckt in der Art und Weise, wie Apples Kernel jedem Prozess Task Ports zuweist. Diese Ports geben Programmen Zugriff auf virtuellen Speicher und Prozess-Threads und ermöglichen die Kommunikation zwischen laufenden Prozessen. Anstatt für neue Prozesse neue Task Ports zu öffnen, verwendet der XNU-Kernel aus Effizienzgründen aber alte Ports weiter, in diesem Fall offenbar einschließlich der damit verbundenen Zugriffsrechte.

Exploits stehen zum Download bereit

Die Google-Mitarbeiter vom Project Zero haben in ihrem Blog-Post zu jedem Angriffsschritt ein Exploit-Beispiel beigelegt. Der Exploit soll gegen alle macOS-Versionen bis einschließlich 10.12.0 verlässlich funktionieren.

Einige der versuchten Angriffsvektoren seien von vorhandenen Abwehrmaßnahmen des Apple-Kernels blockiert worden, letztendlich ließen sich aber offenbar alle Schutzmechanismen überwinden. "Diese Art von Bug ist nicht leicht zu fixen", schreiben die Entdecker von Google. "Hut ab, Apple, für den Ingenieursaufwand zum Fixen des Problems." Apple hat laut den Entdeckern umfangreiche Code-Änderungen vorgenommen, um sicherzustellen, dass neue Prozesse nun auch neue Task- und Thread-Strukturen bekommen.

Wie immer ist es empfehlenswert, die von Apple bereitgestellten Updates auf den betroffenen Geräten einzuspielen.


eye home zur Startseite
raskani 29. Okt 2016

Das war jetzt ironisch gemeint. Wenn nicht, dann versuch mal bitte dein Wissensstand...

d0p3fish 27. Okt 2016

Für mich macht es immer noch den Eindruck künstlicher Obsoleszenz durch die Updates. Das...

Niaxa 26. Okt 2016

Nimmt seinen Lauf. Lücke drölfxxxxx wird sicher auch noch gefunden ^^.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AICHINGER GmbH, Wendelstein
  2. Bundesverwaltungsamt, Köln
  3. Daimler AG, Kirchheim unter Teck
  4. über Jobware Personalberatung, Raum Mannheim / Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB)
  2. (-60%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  2. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  3. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  4. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  5. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  6. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  7. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  8. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  9. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  10. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Ich weiß nicht, wie die Satelliten von Apple...

    derbumm | 19:06

  2. Re: ab 2007: Kompatibilität für lange Laufzeit

    ArcherV | 19:03

  3. Re: Bei Ei OS wäre das ...

    blubby666 | 19:01

  4. Re: Völliger Bullshit

    tingelchen | 18:59

  5. Re: Blöde Frage

    Mingfu | 18:55


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel