Abo
  • Services:
Anzeige
Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen.
Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen. (Bild: Apple)

Project Zero: Google findet Root-Exploit in Apple-Kernel

Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen.
Der Apple-Kernel ist angreifbar für Race-Condition. Ein Update ist empfohlen. (Bild: Apple)

Sicherheitsforscher aus Googles Project Zero haben Angriffsmöglichkeiten auf den XNU-Kernel von Apples Betriebssystemen macOS und iOS gefunden. Damit soll es möglich sein, über eine lokale Rechteausweitung an Admin-Rechte zu gelangen.

Den Google-Hackern des Project Zero ist es offenbar gelungen, durch das Wiederverwenden offener Task Ports im Kernel lokal deren Rechte zu erlangen. Apple wurde über die Schwachstellen informiert und habe mit den gerade erst veröffentlichten Sicherheitsupdates auf macOS 10.12.1 und iOS 10.1 vorbildlich reagiert.

Anzeige

Die Schwachstelle steckt in der Art und Weise, wie Apples Kernel jedem Prozess Task Ports zuweist. Diese Ports geben Programmen Zugriff auf virtuellen Speicher und Prozess-Threads und ermöglichen die Kommunikation zwischen laufenden Prozessen. Anstatt für neue Prozesse neue Task Ports zu öffnen, verwendet der XNU-Kernel aus Effizienzgründen aber alte Ports weiter, in diesem Fall offenbar einschließlich der damit verbundenen Zugriffsrechte.

Exploits stehen zum Download bereit

Die Google-Mitarbeiter vom Project Zero haben in ihrem Blog-Post zu jedem Angriffsschritt ein Exploit-Beispiel beigelegt. Der Exploit soll gegen alle macOS-Versionen bis einschließlich 10.12.0 verlässlich funktionieren.

Einige der versuchten Angriffsvektoren seien von vorhandenen Abwehrmaßnahmen des Apple-Kernels blockiert worden, letztendlich ließen sich aber offenbar alle Schutzmechanismen überwinden. "Diese Art von Bug ist nicht leicht zu fixen", schreiben die Entdecker von Google. "Hut ab, Apple, für den Ingenieursaufwand zum Fixen des Problems." Apple hat laut den Entdeckern umfangreiche Code-Änderungen vorgenommen, um sicherzustellen, dass neue Prozesse nun auch neue Task- und Thread-Strukturen bekommen.

Wie immer ist es empfehlenswert, die von Apple bereitgestellten Updates auf den betroffenen Geräten einzuspielen.


eye home zur Startseite
raskani 29. Okt 2016

Das war jetzt ironisch gemeint. Wenn nicht, dann versuch mal bitte dein Wissensstand...

d0p3fish 27. Okt 2016

Für mich macht es immer noch den Eindruck künstlicher Obsoleszenz durch die Updates. Das...

Niaxa 26. Okt 2016

Nimmt seinen Lauf. Lücke drölfxxxxx wird sicher auch noch gefunden ^^.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       


  1. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  2. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  3. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  4. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  5. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  6. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  7. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  8. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  9. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  10. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    ChoMar | 07:22

  2. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    forenuser | 07:11

  3. Re: Alternativen?

    herrwusel | 07:10

  4. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    forenuser | 07:05

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 06:51


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel