Abo
  • Services:

Project Zanzibar: Microsoft Research stellt interaktive Matte vor

Sie kann Spielzeug erkennen, das Smartphone aufladen und sogar Gesten analysieren: Microsoft hat eine interaktive Matte namens Project Zanzibar vorgestellt, die vor allem zum Spielen und Lernen gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Zanzibar ist eine Matte zur natürlichen Interaktion mit Computern.
Project Zanzibar ist eine Matte zur natürlichen Interaktion mit Computern. (Bild: Microsoft)

Forscher von Microsoft Research aus der Konzernzentrale in Redmond und in der britischen Niederlassung in Cambridge haben gemeinsam auf ihrem Blog eine interaktive Matte vorgestellt, die als Eingabegerät etwa für Spiele und Lernanwendungen gedacht ist. Das System namens Proect Zanzibar kombiniert mehrere Methoden zur Interaktion. Es wertet die Signale von Near Field Communication (NFC) aus, aber es kann mit einer Matrix aus kapazitiven Sensoren auch die Formen und Bewegungen von abgestellten Gegenständen erkennen sowie auf Eingaben wie das Aufdrücken eines Fingers reagieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. State Street Bank International GmbH, München

Auch unmittelbar über der Oberfläche ausgeführte Gesten kann Zanzibar analysieren und falls nötig, auch das Smartphone aufladen. Eine Kamera oder andere Verfahren zur Bilderkennung hingegen sind nicht verbaut, auch die Kameras von angeschlossenen PCs oder Tablets werden nicht benötigt.

Die Matte hat eine Größe von 30 x 42 Zentimetern - ungefähr DIN A3. Sie besteht aus mehreren Schichten: Entscheidend sind eine flächig angeordnete NFC-Antenne und eine flexible Elektrodenmatrix auf Kupferbasis; trotzdem wirkt Zanzibar im Trailer von Microsoft recht dünn und flexibel. Die Elektronik für die Datenverarbeitung befindet sich in einem seitlich angebrachten Gehäuse, als CPU dient ein handelsüblicher ARM Cortex-M4 mit einem Takt von 100 MHz.

Die meisten Anwendungen dürften sich in Kombination mit Gegenständen ergeben, die über einen NFC-Sticker identifizierbar sind. Damit sollen Anwender etwa mit Spielzeug interagieren können, das auf einem angeschlossenen Bildschirm animiert wird, oder einfache Filme im Stop-Motion-Verfahren erstellen können. Die Forscher sehen laut der Projekträsentation auch viel Potenzial im Lernbereich.

Derzeit gibt es zumindest bei Microsoft keine Pläne, Project Zanzibar als kommerzielles Produkt zu veröffentlichen. Allerdings könnten Elemente daraus in andere Systeme einfließen oder Partnerfirmen die Idee aufgreifen und sich um die Vermarktung kümmern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€

TheUnichi 11. Apr 2018

Man kann halt auch alles mit Gewalt schlecht reden.


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Studiobesuch und Gameplay

Quersumme 9, Spielspaß ungewiss - wir schauen uns das kommende Anno 1800 genauer an und zeigen viele Spielszenen.

Anno 1800 - Studiobesuch und Gameplay Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
    The Cycle angespielt
    Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

    Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
    Ein Hands on von Marc Sauter

    1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
    3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

    Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
    Computacenter
    So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

    Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
    Ein Interview von Juliane Gringer

    1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
    2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
    3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

      •  /