• IT-Karriere:
  • Services:

Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Xcloud auf der X019 in London
Project Xcloud auf der X019 in London (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)

Auf seiner Hausmesse X019 in London hat Microsoft angekündigt, dass der Spielestreamingdienst Project Xcloud Anfang 2020 nach Westeuropa inklusive Deutschland (Anmeldung) sowie nach Kanada, Japan und Indien komme. Letzteres ist für Microsoft interessant, weil es auf dem Subkontinent zwar an vielen Orten gut ausgebautes Internet gibt, aber Konsolen wie die Xbox kaum verbreitet sind. Es ist also mit neuen Kunden zu rechnen.

Stellenmarkt
  1. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main
  2. Volkswagen Financial Services AG, München

Phil Spencer, bei Microsoft für die Xbox zuständig, sagte auf der X019 selbst, dass Spielestreaming auch angegangen werde, um in Märkten mit wenig Konsolen künftig Angebote für Gamer zu haben. Diese würden viele der im Westen bekannten Titel über Videoportale wie Twitch und Mixer kennen, hätten aber momentan noch wenig Möglichkeiten, sie selbst zu spielen.

Project Xcloud ist seit Anfang Oktober 2019 in den USA, Großbritannien und Südkorea als geschlossene Beta verfügbar. Einschränkungen: Zum Start waren nur die Kampagne und der Horde-Modus von Gears 5 sowie Halo 5 Guardians, Sea of Thieves und das Prügelspiel Killer Instinct verfügbar. Außerdem lief Project Xcloud nur auf Smartphones mit Android. Als externer Controller wurde lediglich das Gamepad der Xbox One unterstützt.

Diese Einschränkungen fallen nach und nach. In der Beta sind rund 50 Games verfügbar, darunter Shadow of the Tomb Raider, Hitman und Forza Horizon 4. Spieler mit Zugang können alle Games der Beta kostenlos ausprobieren. Projektleiter Kareem Choudhry (Interview auf Golem.de) sagte, dass die Teilnahme für Entwickler interessant sei, weil sie dadurch viel über Streaming lernen könnten - etwa, was die Anpassung von Schriftgrößen für Smartphones betreffe.

Ebenfalls Anfang 2020 wird Project Xcloud auf Windows 10 verfügbar sein und neben dem Gamepad der Xbox andere Controller per Bluetooth unterstützen, inklusive Dualshock 4, dem Standardcontroller der Playstation 4. Auf Nachfrage von Golem.de sagte Choudhry, dass das Gamepad von Google Stadia vorerst nicht bei Xcloud verwendet werden könne, weil dies wohl durch Google ermöglicht werden müsse. Konkrete Termine für den Start von Xcloud in Deutschland und die Unterstützung von Windows 10 und weiteren Gamepads gab Microsoft noch nicht bekannt. Im Laufe des Jahres 2020 soll das Angebot außerdem über Xbox Game Pass verfügbar sein.

Die ebenfalls für Project Xcloud zuständige Managerin Catherine Gluckstein sagte auf der X019, dass in der Beta die Spieler von Halo rund ein Drittel der Zeit im Stream und den großen Rest der Zeit auf Konsole anträten (Savegames und andere Daten werden synchronisiert).

Choudhry fügte hinzu, dass Spieler den Streamingdienst öfter als erwartet verwendeten, um in Haushalten mit nur einer Konsole gemeinsam zu spielen - einer der Teilnehmer etwa an der Xbox One, der andere über Project Xcloud.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Lekanzev 15. Nov 2019

Dafür ist das sicherlich spannend und wie im Artikel beschrieben besonders für Märkte wo...

countzero 15. Nov 2019

So wie ich das verstanden habe, ist XBOX Game Streaming was anderes, es wird von Deiner...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /