Project Xcloud: Microsoft zeigt Spielestreaming mit Forza Horizon 4

Google steht mit Managerin Jade Raymond kurz vor der Präsentation seiner Spielepläne, nun hat auch Microsoft einen kleinen Einblick in sein Spieleprojekt Xcloud erlaubt. Offenbar ist damit gute Grafik auch über Mobilfunkverbindungen möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Forza Horizon 4 läuft per Stream auf einem Smartphone.
Forza Horizon 4 läuft per Stream auf einem Smartphone. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat bei einer Videoübertragung erstmals live das Spielestreaming vorgestellt, an dem die Firma derzeit unter dem Namen Project Xcloud arbeitet. Zusammen mit dem zuständigen Entwicklungschef Kareem Choudhry konnte die Moderatorin auf einem Smartphone mit Android in Echtzeit das Rennspiel Forza Horizon 4 ausprobieren. Die Steuerung erfolgt über ein per Bluetooth gekoppeltes Gamepad. Das Spiel wurde offenbar auf Azure-Servern von Microsoft ausgeführt, Grafik und Eingaben über das Netz ausgetauscht.

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer - Microsoft Exchange (m/w/d)
    OEDIV KG, verschiedene Standorte
  2. DevOps - AWS Engineer (m/w/d)
    Wikando GmbH, Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

Laut Choudhry soll das auch mit Mobilfunkverbindungen funktionieren - genauer hat der Entwickler sich nicht zu Standards und nötigen Übertragungsgeschwindigkeiten geäußert. Im Oktober 2018 hatte Microsoft gesagt, dass die Onlineverbindung bei internen Versuchen rund 10 MBit/s schaffen müsse. Auch damals hieß es allerdings, dass man das Ziel habe, interaktives Streaming in 4G-Netzen zu ermöglichen - aber mit 5G werde es natürlich einfacher.

Öffentliche Tests sollen im Laufe des Jahres folgen, konkrete Termine hat Microsoft auch in einem parallel zum Stream veröffentlichten, sehr allgemein gehaltenen Blogbeitrag nicht genannt. Mit weiteren Informationen ist spätestens auf der Spielemesse E3 zu rechnen, die im Juni 2019 stattfindet.

Das von Microsoft gezeigte Streaming dürfte auch eine frühe Antwort auf das sein, was Konkurrent Google voraussichtlich im Rahmen der Entwicklerkonferenz GDC 2019 in San Francisco präsentiert. Auf einer Keynote am 19. März 2019 will sich das Unternehmen mutmaßlich darüber äußern, woran es unter dem Projektnamen Yeti schon länger arbeiten soll. In den vergangenen Tagen sind im Netz bereits Bilder aufgetaucht, auf denen Gamepads von Google zu sehen sein sollen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dazu passt auch eine hochrangige Neuverpflichtung: Die langjährige Ubisoft-Managerin Jade Raymond hat per Twitter bekanntgegeben, nun bei Google zu arbeiten. In welcher Funktion genau, sagte sie nicht, aber alles andere als ein Zusammenhang mit Yeti wäre aufgrund ihrer bisherigen Berufserfahrung und des Timings eine Überraschung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /